Bildung als Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft

LH Sausgruber und LR Rein: Jugendlichen Perspektiven und Chancen geben

Dornbirn (VLK) - Seit 1994 wird das Bildungsprojekt "Hauptschulabschluss" in den Dornbirner Jugendwerkstätten angeboten. Jugendlichen und jungen Erwachsenen bietet das Projekt die Chance, ihren Hauptschulabschluss nachzuholen. Finanziell unterstützt werden die Schulungen vom Land Vorarlberg, dem Arbeitsmarktservice und der Stadt Dornbirn. Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich für eine Lerngruppe anzumelden. "Eine gute Ausbildung erhöht die persönlichen Chancen und beruflichen Möglichkeiten jedes Einzelnen", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Manfred Rein.

Das Bildungsprojekt "Hauptschulabschluss" richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die - aus welchen Gründen auch immer - die Schule nicht abgeschlossen haben. Durch die Initiative erhalten sie die Möglichkeit, ihren Hauptschulabschluss nachzuholen. In Lerngruppen werden die jungen Menschen intensiv auf die Prüfungen vorbereitet. Ab sofort können sich Interessierte wieder anmelden.

Jedem Jugendlichen Chancen bieten

In Sachen Jugendbeschäftigung sind die Jugendwerkstätten in Dornbirn ein wichtiger Partner des Landes. Projekte wie dieses helfen jungen Menschen, ihre berufliche Situation wesentlich zu verbessern, erklärt der Landeshauptmann. Ziel des Landes ist es, jedem Vorarlberger Jugendlichen, der mehr als drei Monate eine Arbeit sucht, entweder eine Arbeitsstelle oder zumindest ein Angebot zur Qualifikation, zur Ausbildung, zur Erhöhung seiner Chancen anzubieten", bekräftigt Sausgruber einmal mehr.

Gemeinsames Vorgehen

"Das gemeinsame Engagement von Land, AMS, Sozialpartnern und Gemeinden trägt maßgeblich dazu bei, dass sich in der Jugendbeschäftigung positive Tendenzen feststellen lassen", betont Wirtschaftslandesrat Rein. Das Land Vorarlberg hat die Programme der Dornbirner Jugendwerkstätten im Jahr 2007 mit rund 303.000 Euro gefördert.

Informationsnachmittag

In den Jugendwerkstätten findet am Freitag, 27. Juni um 15 Uhr ein unverbindlicher Informationsnachmittag statt. Nähere Auskünfte zu den Einstiegsmöglichkeiten sind beim Arbeitsmarktservice Vorarlberg erhältlich. Anfragen bezüglich eines Aufnahmegesprächs sind an Stefanie Helm zu richten (hauptschulab@schule.at; Tel. 0676 833068884).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008