Gesundheit fördern, Lebensqualität sichern

Neuer Lehrgang für "Kommunales Gesundheitsmanagement"

Bregenz (VLK) - Mit dem Ziel, das Bewusstsein der Bevölkerung für die eigene Gesundheit nachhaltig zu fördern, wurde im Rahmen der Initiative "Vorarlberg bewegt" gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Vorsorge und Sozialmedizin (aks) und anderen Partnern ein neuer Lehrgang "Kommunales Gesundheitsmanagement" für Gesundheitsfachleute der Gemeinden konzipiert. "Damit festigt Vorarlberg seine führende Position in Sachen Lebensqualität", so Landesstatthalter Markus Wallner und Landesrat Siegi Stemer heute, Dienstag, im Pressefoyer. Bewegungsmangel, Stress und schlechte Essgewohnheiten lassen die Zahl der Krankheitsfälle steigen - damit in der Folge auch die Gesundheitskosten der öffentlichen Budgets. Der neue Lehrgang ist ein Beitrag, um diesem Trend entgegenzuwirken, sagte LSth. Wallner: "Wir sind überzeugt, dass Gesundheitsförderung am besten in den Gemeinden von gut ausgebildeten Fachleuten umgesetzt werden kann. Denn am besten erreichen wir die Menschen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, dort wo sie wohnen, lernen und arbeiten."

Die vielfältigen Aktivitäten und Angebote im Rahmen von "Vorarlberg bewegt" konzentrieren sich auf die Schwerpunkte Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung. Landesrat Stemer: "Das Bewusstsein um den Zusammenhang dieser Faktoren für die Gesundheit sollte so früh wie möglich vermittelt werden. Eine wichtige Zielgruppe unserer Angebote sind daher die Kinder und Jugendlichen, um über sie auch die Eltern und die ganze Familie anzusprechen."

Der erste Lehrgang "Kommunales Gesundheitsmanagement" beginnt im Oktober 2008 beim Sportservice Vorarlberg in Dornbirn. Er dauert vier Semester mit 16 Seminartagen. Die Kosten werden großteils vom Fonds Gesundes Österreich übernommen, für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bleibt ein Beitrag von 30 Euro pro Seminartag. Anmeldungen sind bis Mittwoch, 30. Juli möglich.

Für nähere Informationen:
- Mag. Alexandra Wucher, aks, Telefon 05574/202,
E-Mail gesundheitsvorsorge@aks.or.at
- Verena Eugster, Sportservice Vorarlberg,
Telefon 05572/24465-400,
E-Mail verena.eugster@sportservice-v.at
(gw)

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008