Strache: Halbierung der Mehrwertsteuer auf Energie und Senkung de Mineralölsteuer

ÖVP setzt herzlose Politik der sozialen Kälte nahtlos fort

Wien (OTS) - Scharfe Kritik an den heutigen Aussagen von Finanzminister Molterer zur Mineralölsteuer übte FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. "Die ÖVP hat aus ihrem Tiroler Wahldebakel offensichtlich wirklich nichts gelernt und setzt ihre herzlose Politik der sozialen Kälte nahtlos fort." Molterer sei es offenbar völlig gleichgültig, dass das Autofahren für die Österreicher immer teurer werde. Strache verlangte eine Halbierung der Mehrwertsteuer auf Energie und eine Senkung der Mineralölsteuer. Auch deren temporäre Streichung dürfe kein Tabu sein, ebenso wenig wie eine amtliche Preisregulierung. "Die Österreicher müssen endlich entlastet werden." Aber die Bundesregierung verhalte sich stattdessen wie ein sozialer Gefrierschrank und Interesse sich nicht für die Probleme der Bevölkerung. "Die Österreicher erwarten sich von der Politik zu Recht Lösungen. Wenn solche nicht kommen, brauchen sich Rot und Schwarz nicht über das immer schlechter werdende Image der Politiker zu wundern."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010