ÖKB begrüßt ORF-Signale für mehr österreichische Musik im Radio

Österreichischer Komponistenbund (ÖKB) setzt sich für schnelle Umsetzung einer freiwilligen Quotenvereinbarung ein

Wien (OTS) - Die langjährige Informations- und Lobbyingarbeit des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB) und anderer Vertreter der österreichischen Musiklandschaft scheint nun Früchte zu tragen: Im Rahmen einer parlamentarischen Enquete ließ ORF-Rundfunkdirektor Dr. Willy Mitsche mit der Aussage aufhorchen, künftig den Anteil heimischer Musik im ORF deutlich anheben zu wollen. Derzeit stammt nur knapp 15 Prozent der im ORF ausgestrahlten Musik aus Österreich, im europäischen Vergleich rangiert Österreich damit an letzter Stelle.

Der ÖKB setzt sich im Einklang mit zahlreichen Musikschaffenden des Landes dafür ein, dass die angekündigte freiwillige Quotensteigerung noch vor dem Sommer in konkreten Verhandlungen umgesetzt wird. Gemeinsames Ziel: 40 Prozent der im ORF gesendeten Musik soll auf österreichisches Musikschaffen entfallen. Erstmals scheint eine Lösung des seit vielen Jahren schwelenden Konflikts zwischen ORF und der heimischen Musiklandschaft in Reichweite zu sein. Der ÖKB beklagt schon seit Jahren die sträfliche Vernachlässigung des österreichischen Musikrepertoires durch den ORF.

ÖKB-Präsident Klaus Ager zeigt sich erfreut über die Ankündigung des ORF-Rundfunkdirektors, wenngleich eine gesetzliche Quotenverpflichtung noch effektiver wäre. Klaus Ager: "Mit einer Quotenvereinbarung käme es zur dringend anstehenden Unterstützung heimischer Musikschaffender, die vom ORF bis dato schwer vernachlässigt wurden. Der ÖKB wird mit Nachdruck darauf drängen, dass den Ankündigungen des ORF alsbald konkrete Gespräche folgen und der Sendeanteil heimischer Musik in den ORF-Radios gesteigert wird". Die Reaktionen des ORF in den vergangenen Tagen deuten darauf hin, dass die Verhandlungen noch im Juni stattfinden könnten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Komponistenbund (ÖKB)
Frank Stahmer, MA (Marketing & Management)
Tel./Fax: 01 - 714 72 33
Mobil: 0699 - 81127040
http://www.komponistenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014