Temelin-Kommission: HAUBNER: "SPÖ und ÖVP sind Kurs des Schweigens und der Untätigkeit gefahren"

"Bundesregierung kapitulierte vor tschechischer Atomlobby"

Wien (OTS) - "SPÖ und ÖVP haben vor der tschechischen Atomlobby kapituliert. Es ist unglaublich, dass gerade nach dem Vorfall in Krsko die beiden Koalitionsparteien die Sorgen und Ängste der Bevölkerung vor dem Schrottreaktor offenbar völlig egal sind", kritisierte heute erneut BZÖ-Klubobmann-Stellvertreterin Abg. Ursula Haubner.

Haubner betonte, dass das BZÖ dieses unverbindliche Papier klar ablehne. "Für uns ist das Kapitel Temelin sicherlich nicht abgeschlossen. Tatsache ist, dass bei weitem nicht alle Sicherheitsmängel behoben wurden. Daher ist jetzt die Bundesregierung gefordert, endlich konkrete Maßnahmen zu setzen."

"SPÖ und ÖVP sind einen Kurs des Schweigens und der Untätigkeit gefahren. Das BZÖ wird weiter im Interesse der zurecht besorgten Bevölkerung gegen diesen Schottreaktor Temelin kämpfen", meinte Haubner zur gestrigen Sitzung der Temelin-Kommission.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001