"Schubert unvollendet" am 13. Juni im Theater an der Wien

RSO Wien, Bertrand de Billy & Christopher Maltman

Wien (OTS) - Nach Franz Schuberts romantischem Trauerspiel Rosamunde, das 1823 im Theater an der Wien uraufgeführt wurde, widmet sich das Radio-Symphonieorchester Wien unter der musikalischen Leitung seines Chefdirigenten Bertrand de Billy nun Schuberts oft verkannten Opern und seiner unvollendeten Symphonie Nr. 7 in h-Moll. Das Konzert findet am 13. Juni im Theater an der Wien statt.

Der englische Bariton Christopher Maltman singt ausgewählte Opernarien, unter anderem aus Die Zwillingsbrüder, Alfonso und Estrella und Die Bürgschaft. Mit seinen Liederabenden begeistert Maltman das Publikum von New York bis Frankfurt; im Theater an der Wien trat er zuletzt als "Il Conte d'Almaviva" in Le nozze di Figaro auf. Bei den Salzburger Festspielen übernimmt er diesen Sommer die Titelpartie in der Neuinszenierung von Mozarts Don Giovanni.

o Konzert: Freitag, 13. Juni, 19.30 Uhr Radio-Symphonieorchester Wien Bertrand de Billy, Musikalische Leitung Christopher Maltman, Bariton o Tickets: +43 1 588 85 (Wien Ticket) Online: www.theater-wien.at

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro THEATER AN DER WIEN
Sabine Seisenbacher, Mag.a Catherine Leiter
(Assistenz & Jugendprojekte)
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Tel. +43 1 588 30-661 | Fax +43 1 588 30-650
E-Mail: presse@theater-wien.at | www.theater-wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011