BMWF: Nachwuchsjournalist/innen gesucht

Projekt "myVISION > NACHHALLtigkeit" bringt Schüler/innen und Medienwelt zusammen

Wien (OTS) - Der Wettbewerb des Bundesministeriums für
Wissenschaft und Forschung (BMWF) soll das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Wissenschaft, Klimawandel, Raum, Landschaft und Kostengerechtigkeit wecken und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Ideen zu diesen Themen journalistisch aufzubereiten. Eingereicht werden kann in drei Kategorien: Audio, Video und Text. Mitmachen können sowohl Einzelpersonen, als auch Gruppen und Schulklassen. Der Einsendeschluss ist der 27. Oktober 2008. Als Sonderpreis wird der beste Audioclip in der Sendung Ö1 Wissen aktuell ausgestrahlt, und für den besten Printbeitrag gibt es ein zweimonatiges Praktikum bei derStandard.at.

Themen und mögliche Fragestellungen

Klimawandel (global und lokal): Wie können wir auf Umwelt, Klimawandel und Raumentwicklung verantwortungsvoll Einfluss nehmen? Die begrenzte Ressource Raum: Welche Nutzungen, welche Belastungen verträgt der Raum? Welche Raumentwicklungen sind anzustreben? Die Landschaft der Zukunft: Wie werden sich die vielfältigen Ökosysteme Österreichs verändern? Wohlstand und Kostengerechtigkeit: Wie können wir uns auf Standards für Lebensqualität einigen, die sowohl dem globalen Wandel gerecht werden, als auch im Einklang mit nachhaltiger Entwicklung stehen?

Kategorien und Form der Beiträge

Die Textbeiträge können in Form eines Interviews, einer Reportage, Kommentar, Rezension, für Zeitung oder Internet gestaltet werden. Auch bei den Video- und Audioclips gibt es die Möglichkeit zwischen Reportagen, Werbeclips, Hintergrundberichten oder Interviews mit Wissenschafter/innen zu wählen. Die Kontaktaufnahme mit den Forscher/innen wird von der Wettbewerbsorganisation unterstützt.

Gewinner/innen und Gewinne

Zu gewinnen gibt es pro Kategorie (Text, Video, Audio) mehrere Geldpreise. Zusätzlich wird der beste Audioclip in der Ö1-Sendung Wissen aktuell ausgestrahlt und für den besten Text gibt es ein Praktikum bei der Onlineredaktion von derStandard.at. Die Preisträger/innen werden von einer Jury aus Wissenschaft, Medien und dem Forschungsprogramm proVISION erwählt. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Praktikums wird durch Publikumsvoting von den Leser/inne/n auf derStandard.at gekürt. Die Preisverleihung findet Ende November 2008 in Wien statt. Zu diesem Anlass werden die ausgezeichneten Beiträge der Öffentlichkeit präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Dr. Karolina Begusch-Pfefferkorn
Tel.: (++43-1) 53 120-5638
E-Mail: karolina.begusch-pfefferkorn@bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001