Internet-Wahlkabine: Nach dem Erfolg zur Tiroler Landtagswahl erste grenzüberschreitende Pläne

wahlkabine.at wird als europäisches Best Practice Modell vorgestellt

Wien (OTS) - "Die Tiroler und Tirolerinnen haben nicht nur mit dem Wahlergebnis für großes Aufsehen gesorgt. Auch das bereits im Vorfeld gezeigte Interesse an politischen Themen und einer sachlichen Auseinandersetzung verdient jede Menge Beachtung!" Zu dieser Bilanz kommen Konrad Becker und Martin Wassermair vom Institut für Neue Kulturtechnologien, das die Internet-Wahlkabine für die Landtagswahl am 8. Juni realisierte.

wahlkabine.at ist ein von Parteien und Interessengruppen unabhängiges Instrument der Politischen Bildung und zählt zu den Beteiligungsprojekten der Demokratie-Initiative "Entscheidend bist du!".

Die Möglichkeit, auf spielerische Weise den Grad der Übereinstimmung mit den Programmen der Parteien zu ermitteln und dabei unterschiedliche politische Positionen kennen zu lernen, erfreute sich nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Erstwähler und Erstwählerinnen bei den Tiroler Wahlen einer regen Beteiligung. "Mehr als eine halbe Million Beantwortungen von Einzelfragen bestätigen, dass es vor allem von der Vermittlung politischer Inhalte abhängt, ob sich Jugendliche von der Politik abwenden oder eben nicht."

Angesichts der erfolgreichen Entwicklung werden weitere Zukunftspläne geschmiedet. Schon im Herbst 2008 kommt die Internet-Wahlkabine erstmals außerhalb Österreichs zum Einsatz. In Kooperation mit dem Südtiroler Jugendring werden bereits die ersten Vorbereitungen für die Landtagswahlen am 26. Oktober getroffen. Das grenzüberschreitende Projekt ist eine besondere Herausforderung und zugleich ein großer Ansporn für die Einbindung von wahlkabine.at in ein gesamteuropäisches Vorhaben zu den EU-Parlamentswahlen im Juni 2009.

Von 11. bis 13. Juni 2008 findet diesbezüglich ein Treffen des Europäischen Netzwerks der Politischen Bildung (NECE) im EU-Parlament in Strassburg statt, in dessen Rahmen u.a. wahlkabine.at als europäisches Best Practice Modell vorgestellt wird.

http://wahlkabine.at/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Wassermair,
Institut für Neue Kulturtechnologien/t0,
Lehargasse 11/1/8, 1060 Wien
Tel.: 0676 / 309 49 86
info@wahlkabine.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006