Spannende Forschung in die Medien: Wettbewerb für Presseaussendungen

Ab sofort sind Einreichungen für den Wettbewerb "WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen 2008" möglich - Auszeichnung von dialog<>gentechnik und APA-OTS

Wien (OTS) - Zum fünften Mal organisiert dialog<>gentechnik in Kooperation mit APA-OTS heuer den Wettbwerb "WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen". Ab sofort können (Nachwuchs-)Forscherinnen und -Forscher aus den Biowissenschaften Pressetexte über ihre aktuellen Forschungsergebnisse einreichen.

Der Wettbewerb unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, in den Dialog mit den Medien und der Öffentlichkeit zu treten. Sie sollen durch die Teilnahme die Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit kennenlernen.

Das Schreiben leicht verständlicher Texte wird im Studium kaum gelehrt und oft fällt es schwerer als gedacht. Im Rahmen des Wettbewerbs haben die Forscherinnen und Forscher die Möglichkeit, sich im Verfassen von Texten in nicht-wissenschaftlicher Sprache zu üben und sich mit der gesellschaftlichen Relevanz ihrer Forschungsarbeit auseinander zu setzen.

Christian Müller, Jury-Mitglied und Leiter des Wissenschaft&Bildung-Ressorts der APA, erklärt dazu: "Mir ist bewusst, dass von Forscherinnen und Wissenschaftern heute viel verlangt wird. Sie sollten Spitzenforschung betreiben, mitreißende Lehre anbieten und präzises Projektmanagement betreiben. Und nebenbei wird von ihnen noch gefordert, ihre Forschung der Bevölkerung bekannt zu machen. Dennoch führt heute kein Weg mehr an dieser Vermittlungsarbeit vorbei. Schließlich hängen Budgets und Förderungen zunehmend von solchen Aktivitäten ab."

Eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Biowissenschaften und Wissenschaftsjournalismus wählt aus den eingereichten Beiträgen die Gewinnerinnen und Gewinner. Die Prämierung wird im September im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der österreichischen biowissenschaftlichen Gesellschaften ÖGBM (Österr. Ges. f. Biochemie und Molekularbiologie), ÖGGGT (Österr. Ges. f. Genetik und Gentechnik), ÖGBT (Österr. Ges. f. Biotechnologie) und ANGT (Austrian Network for Gene Therapy) an der Technischen Universität in Graz stattfinden.

Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten attraktive Preise: Bis zu 1.000 Euro sowie die Aussendung ihrer Pressemeldungen über APA-OTS.

Das Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, die Österreichische Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (ÖGBM), die Technische Universität Graz und den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Mehr Informationen, Tipps zum Schreiben von Presseaussendungen sowie die Siegertexte der vergangenen Jahre sind auf www.dialog-gentechnik.at zu finden.

dialog<>gentechnik ist ein unabhängiger Verein, dessen Mitglieder wissenschaftliche Gesellschaften Österreichs sind. Er versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Der Verein hat das Ziel, den sachlich fundierten Dialog über Biowissenschaften zu fördern und als kompetente Ansprechstelle für die Öffentlichkeit zu dienen.

Die APA-OTS Originaltext-Service GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der APA - Austria Presse Agentur. Über die Kanäle der APA verbreitet sie Presseaussendungen im Originalwortlaut unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders an Empfänger im In- und Ausland. Alle OTS-Aussendungen werden auf www.ots.at publiziert und sind dort auch im Archiv gespeichert. APA-OTS betreibt außerdem die Spezial- und Branchenportale www.gourmetpresse.at und www.politikportal.at sowie die Finanzinformationsplattform euro adhoc, das Schwesterunternehmen APA-OTS Tourismuspresse präsentiert sich unter www.tourismuspresse.at.

Rückfragen & Kontakt:

dialog<>gentechnik
Mag. Brigitte Gschmeidler MAS
Dr. Bohr-Gasse 3
1030 Wien
Tel.: (01) 79044-4574
E-Mail: gschmeidler@dialog-gentechnik.at
www.dialog-gentechnik.at

APA-OTS Originaltext-Service GmbH
Mag. (FH) Martin Wöckinger
Laimgrubengasse 10
1060 Wien
Tel.: (01) 36060-5320
E-Mail: martin.woeckinger@apa.at
www.ots.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001