"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Van Staa rettet sich nur knapp" (Von FRANK STAUD)

Der Machtkampf innerhalb der ÖVP eskalierte. Platter erringt Teilsieg, Zanon und Bodenseer als Verlierer. Ausgabe vom 10. Juni 2008

Innsbruck (OTS) - Nichts für schwache Nerven war der Montag für die Spitzenfunktionäre der Tiroler Volkspartei. Denn die Zeichen standen auf Revolution. Am Nachmittag schien die Abwahl von Herwig van Staa schon beschlossene Sache. AAB-Chef Günther Platter und Wirtschaftsbundobmann Jürgen Bodenseer hatten sich auf einen Frontalangriff auf den Parteiobmann verständigt.

Platter machte zunächst innerhalb des VP-Arbeitnehmerflügels alles klar und ließ abstimmen, ob Elisabeth Zanon oder er selbst für den Neustart in der ÖVP stehen sollte. Die Arbeitnehmer erteilten Zanon eine Abfuhr und entschieden sich überwältigend für Platter. Jürgen Bodenseer hatte seine Mannschaft weit weniger gut im Griff. Im Wirtschaftsbund stimmten nur drei Bezirke für eine Revolution mit Platter. Sechs Bezirke zeigten Obmann Bodenseer die rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt begann der Umsturzplan von Platter und Bodenseer zu wackeln.

Denn aus dem Bauernbund kam ebenfalls ein Nein zu einer Palastrevolution. Dennoch wurde eifrig überlegt, ob auch ohne Bauernbund ein Sturz van Staas gelingen könnte. Die Platter-Leute rechneten sich aus, mit 15 zu 13 im Parteivorstand gewinnen zu können. Van Staa zeigte sich unbeeindruckt.
Platter, der in seiner Politkarriere schon bisher nicht gerade für mutige Entscheidungen bekannt ist, eilte daher noch vor Sitzungsbeginn zu Herwig van Staa. Dort wurde ein Kompromiss ausgehandelt. Keine Kampfabstimmung, dafür akzeptiert van Staa den Innenminister als gleichberechtigten Koalitionsverhandler. Somit ist Platter als Thronfolger im Spiel und könnte dann zum Zug kommen, wenn van Staa keinen Koalitionspartner findet.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion, Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001