Gusenbauer zu Tirol-Wahl: Enttäuschung in der Sozialdemokratie

Wien (SK) - "Ich verstehe, wenn Hannes Gschwentner enttäuscht ist. Das sind wir alle", erklärte Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Montag am Rande einer Pressekonferenz angesprochen auf die Landtagswahlen in Tirol. Gschwentner habe eine sehr sozial-engagierte Politik gemacht. "Leider wurden die positiven Initiativen überlagert von Auseinandersetzungen in Tirol zwischen Herwig van Staa und Fritz Dinkhauser", so Gusenbauer. Und es gab auch personalpolitische Diskussionen auf bundespolitischer Ebene. "Auch das hat mit Sicherheit nicht genützt", so der Bundeskanzler abschließend. **** (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003