BM Schmied: "Vertrag von Klaus Albrecht Schröder als Direktor der Albertina wurde verlängert"

Wien (OTS) - Der Vertrag von Klaus Albrecht Schröder - der mit 31. Dezember 2009 ausläuft - wurde um fünf Jahre verlängert. "Klaus Albrecht Schröder hat die Albertina zu einem erfolgreichen Museum von internationalem Zuschnitt weiterentwickelt. Ich habe diese Entscheidung in Abstimmung mit dem Vorsitzenden des Kuratoriums, Generalanwalt Dr. Christian Konrad, getroffen. Schröder führt das Haus seit acht Jahren professionell und souverän. Er hat die Albertina für neue Besuchergruppen attraktiv gemacht und das Haus geöffnet. Mit seinen internationalen Kontakten und seinen Aktivitäten zählt er zu den treibenden Persönlichkeiten der österreichischen Kulturlandschaft. Ich habe mehrere Gespräche mit Direktor Schröder über die Zukunft der Albertina geführt. Die Perspektiven Schröders decken sich mit meinen Überlegungen über die Rolle der Albertina in der Bundesmuseenlandschaft des 21. Jahrhunderts. Vor allem das Ziel der Stärkung des Profils der Albertina teile ich. Auch die Überlegungen zum Ausbau der Albertina als Bildungseinrichtung, seine Perspektiven im Bereich der Erwachsenenbildung und die weitere Intensivierung der Kooperation mit internationalen Sammlungen haben meine volle Unterstützung", so Kulturministerin Claudia Schmied zur Verlängerung des Vertrags von Klaus Albrecht Schröder.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka
Tel.: (++43-1) 53 120-5030, 5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001