EURO 2008: Am Wörthersee erschallte die "Kärntner Klangwelle

Kärnten eröffnete die Fußballeuropameisterschaft mit Platzkonzerten, Sängern Volkstänzern und einen zünftigen Bieranstich

Klagenfurt (LPD) - Mit der "Kärntner Klangwelle" eröffnete das Land Kärnten heute, Samstag, die EURO 08 offiziell. Rund 2.000 Akteure aus ganz Kärnten, Blasmusiker, Sänger, Volkstänzer, Goldhaubenfrauen, Fahnschwinger und ein Jugendchor aus Spittal/Drau präsentierten in der Ostbucht des Wörtheresse und im Festzelt im Klagenfurter Europapark Kärntens vielfältiges musikalisches und volkskulturelles Leben. Die Darbietungen am Metnitzstrand und dem Eröffnungsfestakt wohnten Landeshauptmann Jörg Haider, LHStv. Gaby Schaunig, LR Uwe Scheuch und LR Josef Martinz seitens des Regierungskollegiums bei. Seitens der Host City Klagenfurt waren Bürgermeister Harald Scheucher und Stadtrat Christian Scheider gekommen.

Landeshauptmann Haider dankte allen Mitwirkenden die nach Klagenfurt gekommen waren. "Eure Auftritte waren ein toller Beweis für Kärntens volkskulturelle Vielfalt und eine tolle Visitenkarte für unser Land". Einen ganz speziellen Dank gab es vom Volkskulturreferenten für die Klangwelle-Organisatoren Horst Moser und Roland Loibnegger ebenso wie für Helmut Wulz und Arthur Lanzer als Gesamtchordirigent und Gesamtkapellmeister.

Eine besondere Überraschung gab es für DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, der heute seinen 63. Geburtstag feierte. Vom Landeshauptmann erhielt der "langjährige Urlaubskärntner", wie Zwanziger sich selber nennt, einen Kärntner Rock überreicht. Von Scheucher gab es eine Torte in Form des Klagenfurter EURO-Stadions. Bürgermeister Scheucher betonte, dass die Host City Klagenfurt gut vorbereitet sei auf die EURO. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass alle Fußballfans und Gäste mit guten Eindrücken über Klagenfurt und Kärnten die Heimreise antreten werden. "Das wäre die beste Werbung für die Landeshauptstadt", sagte er.

Zwanziger dankte Haider und Scheucher für die Geburtstagsüberraschung. "Ich habe Kärntens Landschaft, Kultur und seine Menschen bei meinen Urlaubaufenthalten schätzen und lieben gelernt", gab es von ihm ein großes Kompliment für Kärnten.

Im Rahmen des offiziellen Festaktes im Festzelt im Europapark dankte Festzeltbetreiber Lorenz Stiftl dem Land und der Stadt für die unbürokratische Unterstützung bei den Behördenwegen. "Wir freuen uns auf 23 Tage in Kärnten", sagte er. Lob gab es für ganz Kärnten auch von Kärntens EURO-Botschafter Reiner Calmund der speziell Kärntens Gastfreundschaft hervorhob.

An der imposanten Klangwelle nahmen 16 Blaskapellen aus ganz Kärnten mit 770 Musikern, rund 800 Sänger, 70 Volkstanzpaare, 50 Kärntner Goldhaubenfrauen, 25 Trachtenfrauen und fünf Fahnenschwinger teil.

Zu dieser Presseaussendung stehen honorarfreie Fotos in Druckqualität auf www.ktn.gv.at (Slideshow beim entsprechenden Artikel) zum Download zur Verfügung. Fotohinweis:
LPD/Bodner/fritz-press
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003