UEFA EURO 2008TM - Jetzt geht's los

Der rote Teppich ist ausgerollt

Wien (OTS) - Der rote Teppich ist ausgerollt, die Fußball-Gala
kann beginnen. Alle von der öffentlichen Hand garantierten Voraussetzungen wurden geschaffen. Die zeitgerechte Fertigstellung der Stadien nach UEFA-Anforderungen und die Vorbereitung der Sicherheits- und Verkehrsmaßnahmen bilden die Kernelemente, die von umfangreichen Detailplanungen in vielen anderen Bereichen ummantelt werden.
Unabhängig davon bildet erfahrungsgemäß der erste Spieltag eines derartigen Turniers besondere Herausforderungen an alle Organisationseinheiten. Das erfordert höchste Konzentration und kommunikative Abstimmung", stellt Heinz Palme, EURO-Koordinator der Bundesregierung, fest.

Informationen über die Vorbereitungen stehen Ihnen auch im 3. Statusbericht www.fussballverbindet.at/aktuelles/news/38/koordination der "Koordination Bundesregierung" zur Verfügung.

"Die aktuelle Wetterlage ist selbstverständlich keine ideale Voraussetzung für die verschiedene Organisationsmaßnahmen, wird jedoch nach jetzigem Stand keine Beeinträchtigung für den ordnungsgemäßen Ablauf der UEFA EURO 2008(TM) darstellen", so Heinz Palme.

An der Eröffnung der UEFA EURO 2008(TM) in der Schweiz wird die offizielle Delegation Österreichs mit Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer, Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer, Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik, Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka, Botschafter Hans Peter Manz und EURO-Koordinator Heinz Palme vertreten sein.

Zum ersten Spiel der österreichischen Mannschaft gegen Kroatien in Wien hat sich eine Reihe hochrangiger protokollarischer Gäste aus dem In- und Ausland angesagt.

Rückfragehinweis Koordination Bundesregierung:
Koordinator der Bundesregierung Heinz Palme
Kontakt: Mag. Lorenz Kirchschlager, Tel. +43 (0) 664 610 62 78

Wiener Linien: 25 Prozent mehr Angebot

Beim Spiel zwischen Österreich und Kroatien wird das Gros der Fans mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die neue U2-Station "Stadion", die sich nur 150 Meter vom Eingang entfernt befindet, wird dabei allein durch die U-Bahn 24.000 Fans innerhalb einer Stunde ins Stadion schleusen. Diesen Service kann unter allen Host Citys der UEFA EURO 2008TM ausschließlich Wien anbieten. Setzt man voraus -analog zu Großveranstaltungen im Stadion - dass etwa die Hälfte der Matchbesucher einen Fußweg von 10 bis 20 Minuten zur Linie U1 am Praterstern und zur Linie U3 bei der Schlachthausgasse nützt, können 54.000 Matchbesucher nach Spielende befördert werden. Auch die Fan Zone Wien und die Public Viewings sind bestens ans Verkehrsnetz angeschlossen.

Zu den rund 2,2 Millionen Fahrgästen, die die Wiener Linien derzeit an einem Werktag befördern, werden während der UEFA-Fussball-Europameisterschaft in Summe noch bis zu 500.000 Fahrgäste pro Tag kommen. Die Wiener Linien werden daher auf allen U-Bahn-Linien ihr Angebot im Tagesverkehr um 25 Prozent erhöhen. Im Abendverkehr rund um Fan Zone und Stadion wird das Angebot auf der U-Bahn sogar um 50 Prozent erhöht. Die wichtigsten Informationen zur UEFA EURO 2008TM werden von den Wiener Linien in diversen Landessprachen angeboten.

"Sprachfrei" ist das auf Basis einfacher Symbole gestaltete Leitsystem für den öffentlichen Verkehr Richtung Stadion und Richtung Fan Zone. Die WienerInnen nehmen den Appell, während der EM vorrangig öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, ernst. Kurz vor Beginn der UEFA EURO 2008TM konnten die Wiener Linien einen deutlichen Zuwachs beim Verkauf von Monatskarten registrieren. Ein Indikator dafür, dass viele Menschen jetzt ganz bewusst die Öffis nutzen.

Rückfragehinweis Wiener Linien:
Mag. Johann Ehrengruber, Tel.: +43 (0)1 7909-42200

Sanitätsteam Wien: 800 SanitäterInnen und 60 Notärzte einsatzbereit

"Eine mehr als zweijährige Vorbereitungsphase findet heute mit der Eröffnung der Fußballeuropameisterschaft seinen Höhepunkt", erklärt Peter Hoffelner, Einsatzleiter des Sanitätsteams Wien. Bis zu 800 SanitäterInnen, 60 Notärzte und Notärztinnen und 100 Fahrzeuge stehen für die Betreuung der Fans zur Verfügung. "Die Stadt Wien hat mit der Gründung des Sanitätsteams eine einzigartige Sache umgesetzt: Noch nie haben so viele Organisationen so eng zusammen gearbeitet."

Dem Sanitätsteam Wien gehören die vier NGOs Rotes Kreuz, Arbeiter Samariter-bund, Johanniter Unfallhilfe und Malteser Hospitaldienst sowie die Wiener Berufs-rettung, der Krankenanstaltenverbund, das Militärkommando Wien und die Magistratsdirektion für Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen an.

Beim großen Fußballfest erhält das Sanitätsteam Wien auch Unterstützung von mehreren hundert SanitäterInnen der verschiedenen Organisationen aus dem In- und Ausland. Der Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien hat für diese Gast-sanitäterInnen insgesamt 650 Welcome Packages zur Verfügung gestellt.

In der Fan Zone Wien werden an Spieltagen insgesamt 156 SanitäterInnen und neun NotärztInnen für kleinere und größere Blessuren bereitstehen. Drei fix eingerichtete
Sanitätshilfsstellen und zahlreiche Trupps werden zusammen mit mobilen Transport-einheiten einen reibungslosen Ablauf der Sanitätsversorgung garantieren.

Rückfragehinweis Sanitätsteam Wien:
Andreas Zenker, Mobil: +43 (0)664 2443242

Sicherheitsnetz eng und gut geknüpft

Die Polizei kooperiert bestens mit Sicherheits- und Informationspartnern. "Neben der staatenübergreifenden Zusammenarbeit ist auch jene auf nationaler Ebene für die Sicherheit bei der EURO 2008 von besonderer Bedeutung", sagte heute, Samstag, Konrad Kogler, Sprecher des Innenministeriums für die EURO 2008. "Die internationale Zusammenarbeit erfolgt dabei nicht nur durch laufenden Informationsaustausch. Es sind auch wechselseitig Sicherheitskräfte in den jeweiligen Ländern eingesetzt", so Kogler weiter. Auf nationaler Ebene gibt es einen engen Austausch mit allen relevanten Institutionen im Bereich des Verkehrs (dem privaten Betreiber des Autobahnnetzes ASFINAG, der Flugüberwachungsbehörde Austrocontrol, den Österreichischen Bundesbahnen), mit den Bundesministerien, den Blaulichtorganisationen, den Organisationskomitées der Spielstädte und den privaten Sicherheitsfirmen.

"Es der Polizei gelungen, ein enges Sicherheitsnetz auf allen Ebenen zu knüpfen. Die Menschen können sich deshalb auf ein sicheres Fußballfest freuen", so Kogler.

Rückfragehinweis Bundesministerium für Inneres:
PR-Team EURO 2008, Tel.:+43 (0)1 53126-2373

Anpfiff: Polizei setzt auf Dialog mit den Fans

Heute um 09.00 Uhr werden die Fan Zone Wien und die Public Viewing Bereiche offiziell eröffnet und dies ist somit auch gleichzeitig der Start für die UEFA EURO 2008TM.

Derzeit sind nur sporadisch Fußballfans im Stadtbild wahrnehmbar. Dies wird sich jedoch mit der Eröffnung der Fan-Zone und der Public Viewing Bereiche rasch ändern. Aus diesem Grunde wird auch die sichtbare Präsenz der Polizei im Stadtbild erhöht, um das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung und der Gäste zu erhöhen. Grundsätzliches Prinzip der Polizeikräfte bei allen Einsätzen in ganz Österreich ist die 3 D-Philosophie (Dialog, Deeskalation, Durchsetzung). In der Wiener Polizei werden heute alleine für den EURO-Einsatz bis zu 1.200 PolizistInnen im Dienst sein. 10 uniformierte kroatische, sowie 15 szenekundige PolizistInnen werden die Wiener Polizei bei der Kontaktaufnahme mit kroatischen Fans unterstützen.

Am morgigen Spieltag (Österreich - Kroatien, Beginn 18.00 Uhr) rechnet die Wiener Polizei mit bis zu 50.000 kroatischen Fans im Stadtgebiet. Diese verhalten sich erfahrungsgemäß fair gegenüber anderen Fans. Es wird ab heute ein erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet, allen BesucherInnen wird empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen.

Rückfragehinweis Bundespolizeidirektion Wien:
Christian Stella, Tel.: +43 (0)1 31310-78900

Anreise zum Ernst-Happel-Stadion an Spieltagen

Es wird empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen:
Linie U2 / Station Stadion: geeignet für Karten für die Sektoren blau und grün
Linie U3 / Station Schlachthausgasse: für Karten für die Sektoren gelb und rot + Fußweg über die Stadionallee

Linie U1 / Station Praterstern + Fußweg über Hauptallee oder Prater
Nähere Details: www.wienerlinien.at

Anreise für PKW/Busse:

Der Wegweisung des EURO 08-Leitsystems ab Autobahnen und Schnellstraßen folgen.
Parken: Fans aus Österreich > Parkzone A bei Messe Süd: am Handelskai LINKS abbiegen
Fans aus Kroatien > Parkzone B bei Lusthaus/Freudenau (PKW) und Hauptallee (Busse): am Handelskai RECHTS abbiegen

Verkehrsmaßnahmen am 8. Juni ab ca. 13.00 Uhr:
Teilsperre der Stadionallee, Sperre der Meiereistraße ab Vorgartenstraße, Fahrverbot in der Krieau

Nähere Details:
Infoline "Straße und Verkehr", Tel.: +43 (0)1 95559 www.euro2008.wien.at

Eröffnung Fan Zone Wien: Hauptact Christina Stürmer

Den Auftakt zur Eröffnung der Fan Zone Wien setzt nach den Wiener Symphonikern gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben Christina Stürmer u.a. mit dem offiziellen EM-Song auf der Bühne vor dem Rathaus. Aviso: Um 15.00 Uhr gibt es einen Fan- und Pressetermin mit Christina Stürmer im Nordbuffet des Rathauses.

Rückfragehinweis stadt wien marketing:
Mag. (FH) Katharina Kula, Tel.: +43 (0)1 3198200-0

Terminhighlights heute und morgen:

Samstag, 7. Juni 2008

Eröffnung Fan Zone Wien
15:00 Wiener Symphoniker & Wiener Sängerknaben
16:20 Christina Stürmer
17:00 Show drumatical theatre, Carlsberg dancers
17:15 Coca Cola Fahnenkinder
17:30 Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Michael Häupl 18:00 Schweiz - Tschechien (A), Basel
20:45 Portugal - Türkei (A), Genf
Rathausplatz/Ring/Heldenplatz

Swiss Beach
14.00 Harzis Alphorn Quartet (SUI)
22.30 Seelenluft
Strandbar Herrmann
Donaukanal - Ausgang Urania, 1020 Wien

Sonntag, 8. Juni 2008

Fan Zone Wien
18:00 Österreich - Kroatien (B), Wien
20:45 Deutschland - Polen (B), Klagenfurt Rathausplatz/Ring/Heldenplatz

Kunstzone Karlsplatz
20:45 Eröffnungskonzert - Ernst Molden & Band. Special Guest: Willi Resetarits
Karlsplatz, Seebühne

Swiss Beach
22.30 Seelenluft
Strandbar Herrmann
Donaukanal - Ausgang Urania, 1020 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Kula
stadt wien marketing und prater service gmbh
Kolingasse 11/7, 1090 Wien
Tel.: 319 82 00/61
Fax: 319 82 00/82
E-Mail: kula@wien-event.at
www.fanzone-wien.at
www.fanzone-vienna.at

Mag. (FH) Anja Richter
Wiener Organisationskomitee EURO 2008
Tel.: 4000/51 081
E-Mail: richter@euro2008.wien.at

DI Peter Lenz
EURO-Koordinator der technischen Dienststellen
Tel.: +43 1 4000-82687
E-Mail: peter.lenz@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002