DVB-H: Handy-TV in Österreich offiziell gestartet

Wien (OTS) - Im Rahmen eines exklusiven Kick off-Events nahm Medienministerin Doris Bures gemeinsam mit MEDIA BROADCAST, Hutchison 3G Austria, ONE und mobilkom austria den neuen Standard für Handyfernsehen, DVB-H, in Betrieb. Hochrangige Medienpartner garantieren ein vielfältiges, buntes Programm mit 15 TV- und 5 Radiokanälen: ORF, ATV, SevenOneMedia, Universal Music, RTL Gruppe, Red Bull, LAOLA1, Kronenzeitung, LoungeFM und Kronehit konnten als Partner aus der Medienbranche gewonnen werden. Und mit dem NOKIA N77 bringen die Mobilfunkbetreiber das derzeit modernste DVB-H-Gerät auf den Markt. Bis Jahresende werden 50% der Bevölkerung digitales Handyfernsehen empfangen können.

Pünktlich zur Fußball EM 2008 können die Österreicherinnen und Österreicher die aktuellen TV-Berichte in gestochen scharfer Bildqualität auch unterwegs genießen: Mit einem symbolischen Knopfdruck nahm Medienministerin Doris Bures heute in Wien gemeinsam mit Helmut Egenbauer und Bertold Heil von MEDIA BROADCAST, Berthold Thoma von Hutchison 3G Austria (3) und Michael Krammer von ONE bzw. Hannes Ametsreiter von mobilkom austria sowie mit allen Medienpartnern das DVB-H-Netz für Österreich in Betrieb.

"Das Projekt Handy-Fernsehen ist für mich ein Beispiel für eine funktionierende und flexible Medienpolitik. Gemeinsam mit den Branchenvertretern haben wir die gesetzliche Grundlage für mobiles terrestrisches Fernsehen geschaffen und damit die Meinungsvielfalt weiter gestärkt. Für die Konsumentinnen und Konsumenten bedeutet das ein attraktives Programmangebot zu einem fairen Preis. Österreich wird durch den Ausbau des DVB-H-Standards Technologieführer in Europa und es werden auch zahlreiche Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen", unterstrich Medienministerin Doris Bures die Bedeutung dieses technologischen Fortschritts.

Starke Medienpartner garantieren Programmvielfalt

MEDIA BROADCAST, 3 und ONE konnten starke Medienpartner an Bord holen und präsentieren nun bereits zum Launch von DVB-H ein vielseitiges Programmportfolio. Aktuell gibt es 15 TV-Kanäle: ORF1, ORF2, ATV, Puls4, Pro7Austria, RTL, Sat1Österreich, VOX, LAOLA1.tv, LaLaTV, Red Bull, RTL 2, N24, Super RTL und KroneTV. Dazu kommen die Radioprogramme Ö3, FM4, Kronehit, Ö1 und LoungeFM. Dank DVB-H erleben alle Nutzer Handyfernsehen in gestochen scharfer Bild- und hervorragender Tonqualität: Das Nokia N77 als offizielles DVB-H Handy in Kombination mit entsprechenden Tarifen ist ab sofort bei 3 und ONE erhältlich. Auch A1 wird in den nächsten Tagen ebenfalls sein MobileTV-Portfolio mit einem DVB-H Angebot komplettieren.

"Wir stellen Österreich unsere Leistungen pünktlich zur Verfügung", sagt Helmut Egenbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung MEDIA BROADCAST. "Damit erfüllen wir die hohen Erwartungen, die bereits bei der Vergabe der bundesweiten Multiplex-Plattform für Österreich zu Grunde gelegt waren. MEDIA BROADCAST liefert damit einen entscheidenden Teil für einen erfolgreichen Marktstart von DVB-H. Unsere Mobilfunkpartner platzieren nun die Angebote mit entsprechenden Mobilfunkendgeräten am Markt. Damit steht ein weiteres wichtiges Element für den Erfolg von Mobile-TV bereit", erläutert der Geschäftsführer.

"Wir hatten von vorn herein das Ziel eines langfristigen Engagements in Österreich und setzen dies nun mit der Gründung einer österreichischen Tochtergesellschaft um", ergänzt Dr. Bertold Heil, Geschäftsführer von MEDIA BROADCAST AT. "Gemeinsam mit unseren nationalen Partnern lösen wir damit unser Versprechen ein, substanzielle Wertschöpfung in Österreich zu realisieren und optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start eines Mobile TV Marktes zu schaffen", so Dr. Heil.

Berthold Thoma, CEO Hutchison 3G Austria, ist überzeugt vom Erfolg des Projekts: "Anders als in manch anderem Land ist es uns in Österreich gelungen, ein ausgewogenes Geschäftsmodell zu entwickeln, welches allen für den Erfolg von DVB-H relevanten Parteien große Chancen bietet, aber auch die Risiken fair verteilt. Österreich hat damit nicht nur ein tragbares Referenzmodell geschaffen, sondern kann wieder einmal seine Vorreiterrolle in der Welt der mobilen Innovation beweisen, und wir sind sehr stolz, dass wir als MobileTV-Pionier maßgeblich dazu beitragen konnten. Gemeinsam werden wir DVB-H zum Fliegen bringen!"

Michael Krammer, CEO von ONE: "Das Handy hat unser Leben und unsere Gesellschaft verändert. Mittlerweile telefonieren wir nicht mehr nur mobil, wir verschicken mit dem Handy Kurznachrichten, Fotos, wir e-mailen, surfen im Internet, verwalten unsere Kontakte, bezahlen den Parkschein oder hören Musik. Doch heute beginnt in Österreich ein neues Zeitalter. Die zwei bedeutendsten Medienwelten TV und Mobilkommunikation wachsen endgültig zusammen. Dank DVB-H können wir unseren Kunden von Beginn an echtes Fernsehen am Handy in gestochen scharfer und ruckelfreier Bildqualität liefern."

Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Service, mobilkom austria: "A1 hat im Bereich Mobile TV Pionierarbeit geleistet. Schon 2004 haben wir mit CNN weltweit erstmalig einen Fernsehsender live auf das Handy gebracht. Seither haben wir ständig an der Erweiterung und Verbesserung unseres Angebotes gearbeitet. Mit der Broadcast-Technologie DVB-H werden wir den Wachstumskurs weiter halten und unseren Kunden künftig ein Komplett-Angebot für mobile Fernsehunterhaltung bieten."

DVB-H ist on air: Bis Ende des Jahres 50% der österr. Bevölkerung mit DVB-H versorgt

Ab sofort empfangen Mobilfunkkunden mit entsprechenden Endgeräten in den EM-Spielstädten Wien, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt 15 österreichische und internationale Fernsehprogramme, sowie fünf nationale Radioprogramme im DVB-H Standard. Kunden profitieren von mobilem Fernsehen in gestochen scharfer Bildqualität. DVB-H ist der nächste Schritt bei der Entwicklung von TV am Handy: Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Nutzer gerade on air sind - durch die rundfunkähnliche Technologie können fast unbegrenzt viele Empfänger gleichzeitig auf die Inhalte zugreifen. Ende des Jahres werden alle Landeshauptstädte und damit rund 50 Prozent der Bevölkerung die Mobile-TV- und Radioprogramme auf DVB-H kompatiblen Mobiltelefonen empfangen.

Medienprofi Hans Mahr moderierte den offiziellen DVB-H-Startevent am Fuße der Maria-Theresien-Statue am Freitag in Wien - übrigens mitten in der EM-Fanzone. Die Geschäftsführer der Medienpartner, deren Sender und Programme über DVB-H zu sehen sind, ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, persönlich beim Start mitzuwirken und ihrer Freude über diese "kleine Medienrevolution" Ausdruck zu verleihen. Mit dabei waren ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, IPA-Plus Geschäftsführer Gerhard Riedler für die RTL-Gruppe, Markus Breitenecker (Geschäftsführer SevenOneMedia), Hannes Eder (Managing Director Universal Music), Karl Wieseneder (Geschäftsführer LAOLA1.tv), Ludwig Bauer (CEO ATV), Martin Pedersen (Geschäftsführer Nokia Alps Adriatic), Christoph Dichand (Chefredakteur Kronenzeitung), Ernst Swoboda (Geschäftsführer Kronehit), Florian Novak (Head of Operations von LoungeFM) und Andreas Gall (CTO und Geschäftsführer Red Bull Media House).

Über DVB-H

Die Abkürzung DVB-H steht für Digital Video Broadcasting-Handheld, ein System das TV-Programme auf tragbare und mobile Empfänger mit kleinen Bildschirmen sendet. DVB-H ist ein von der EU-Kommission festgelegter Standard und baut auf DVB-T-Technologie auf. Das System ermöglicht zukünftig den Empfang von Programmen in allen Ländern Europas. Es zeichnet sich durch niedrige Datenrate, einen erhöhten Fehlerschutz und energiesparende Technik aus und ist deshalb optimal für mobile Endgeräte geeignet. Fernsehbilder werden mit DVB-H speziell auf kleinen Displays in sehr guter Qualität dargestellt. Neben Fernsehprogrammen können auch Radiosendungen und interaktive Dienste auf die mobilen Geräte übertragen werden.

Weiterführende Informationen bietet auch das Internetportal www.handy-tv.at.

Die DVB-H Programme im Überblick:

Hutchison 3G Austria, Maritheres Paul, Tel: +43 (0) 660 377 3773, E-Mail: maritheres.paul@drei.com

Media Broadcast, Wolfgang Speer, Tel: +49 (0)761 59014 160,
E-Mail: wolfgang.speer@media-broadcast.com

mobilkom austria, Werner Reiter, Tel: +43 (0)1 33161 2720,
E-Mail: w.reiter@mobilkom.at

ONE, Petra Jakob, Tel: +43 (0)1 27728 3400,
E-Mail: petra.jakob@one.at

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Puhr
Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying GmbH
Tel: +43 (0)1 59932 31, E-Mail: b.puhr@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001