Start von DVB-H: Mit ORF kommt EURO 08 auf Handy-Bildschirm

Wien (OTS) - Rechtzeitig mit Beginn der EURO 08 startet in Österreich Handy-TV über den technischen Standard DVB-H. Medienministerin Doris Bures und die Partner von Handy-TV in Österreich, darunter ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, eröffnen am Freitag, dem 6. Juni 2008, in Wien dieses neue Kapitel österreichischer TV-Technologie. Der ORF ist von Beginn an dabei und zeigt alle 31 Spiele der EURO 08 live auch im Handy-Fernsehen.

Die ORF-Tochter ORS führt im Auftrag der Media Broadcast die Signalzuführung, den Aufbau und den Betrieb des Sendernetzes für Handy-Fernsehen in Österreich durch. Das Programmangebot von Handy-TV in Österreich umfasst u. a. auch die beiden ORF-Fernsehprogramme ORF 1 und ORF 2 sowie die ORF-Radioprogramme Ö1, Ö3 und FM4.

Nach dem heutigen Launch bietet der ORF einen weiteren Verbreitungsweg seiner TV- und Radioangebote mit DVB-H für seine Zuseherinnen und Zuseher: Als einziger öffentlich-rechtlicher TV-Sender Europas zeigt der ORF vom 7. bis 29. Juni alle 31 Spiele der EURO 08 live, in HD-Qualität via Satellit und Kabel, ebenso frei empfangbar digital via Antenne (DVB-T), am Handy und als Stream im Internet.

Medienministerin Doris Bures: "Das Projekt Handy-Fernsehen ist für mich ein Beispiel für eine funktionierende und flexible Medienpolitik. Gemeinsam mit den Branchenvertretern haben wir die gesetzliche Grundlage für mobiles terrestrisches Fernsehen geschaffen und damit die Meinungsvielfalt weiter gestärkt. Für die Konsumentinnen und Konsumenten bedeutet das ein attraktives Programmangebot zu einem fairen Preis. Österreich wird durch den Ausbau des DVB-H-Standards Technologieführer in Europa und es werden auch zahlreiche Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen."

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Von der Großleinwand über Radio und Standard-Fernsehen bis zu HDTV und dem Handy-Bildschirm -der ORF ist bei der EURO 08 auf allen Plattformen vertreten. Alle 31 EM-Spiele, die der ORF live überträgt, können rund um die Spielstätten auch über DVB-H empfangen werden, neben ORF 1 gibt es am Handy ORF 2, das Kulturradio Ö1, Hitradio Ö3 und das Jugend- und Szeneradio FM4. Die zeitgerechte Umsetzung der neuen Technologie zur EURO 08 wurde durch die Beteiligung der ORF-Tochter ORS bei technischen Dienstleistungen ermöglicht. Insgesamt ist es erfreulich, dass bei Handy-TV eine österreichische Lösung gefunden wurde und die Wertschöpfung in Österreich verbleibt."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001