Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka: Wien ist Event- und EURO-Hauptstadt

Lopatka: "Wettergott" muss noch mitspielen

Wien (OTS) - "Die UEFA EURO 2008 ist ein einmaliges Ereignis für das ganze Land und Wien wird für drei Wochen zur Event- und EURO-Hauptstadt, nicht nur weil das Finale im Ernst-Happel-Stadion stattfinden wird. Es ist beeindruckend, was dank der Sponsoren und der Kreativität der einzelnen Veranstalter geschaffen wurde. Gemeinsam wurde ein neues Stadtbild von Wien erbaut, das den hunderttausenden Fußball-Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird", so Sportstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka bei der Eröffnung des Host City Media Centers Wien. Die EURO 2008 werde Österreich als das zeigen, was es ist: "ein gastfreundliches und hochentwickeltes Land, in dem Sport und Kultur zu Hause sind. Wir freuen uns auf die hunderttausenden Fußball-Fans und ein spannendes Turnier, bei dem sowohl auf als auch abseits des Rasens FairPlay im Mittelpunkt stehen soll. Den einzigen, den man noch überzeugen muss, dass er mitspielt, ist der Wettergott", so Lopatka. ****

"Österreich ist gut vorbereitet, das ganze Land ist ab morgen Stadion und Fanzone zugleich. Und die schönste Fanzone steht hier im Herzen von Wien entlang der Ringstraße", sagte der Sportstaatssekretär. Seinen Dank sprach Lopatka den Sponsoren aus, ohne die so ein Event nicht finanzierbar wäre. "Ob der Skybox-Turm am Heldenplatz, der das Reiterstandbild von Erzherzog Karl verhüllt, oder der überdimensionale Fußball, der das Burgtheater schmückt - die Besucherinnen und Besucher werden Wien mit völlig anderen Augen sehen." Und wer es etwas ruhiger haben wolle, der findet zwischen Kunst- und Naturhistorischem Museume eine Ruhe-Oase mit einem Stück Wiener Kaffeehaus-Kultur. "Denn nicht jeder Tourist, der im Juni hier ist, muss ein Fußball-Fan sein." Egal ob im Stadion oder den rund 360 von der UEFA lizenzierten Fanzonen, "wir laden unsere internationalen Gäste quasi ins Wohnzimmer des Landes ein, um gemeinsam ein euphorisches und friedliches Fußballfest zu feiern". Mit den österreichweiten Public Viewings und den Fanzonen in den Host Cities Wien, Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck werden insgesamt eine Million Fußball-Fans bedient, die alle 31 EM-Spiele live mitverfolgen können. "Die Eu(ro)phorie wird im ganzen Land sicht- und spürbar sein", so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Achatz
Staatssekretariat für Sport
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
Handy: +43/664/6106308
E-Mail: roland.achatz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0005