Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis 2008

153 Meilensteine für Niederösterreich eingereicht

St. Pölten (NLK) - Alle Kreativen im Land waren wieder aufgerufen, innovative Projekte zum Meilenstein-Wettbewerb einzureichen. Dieser Preis wird seit 1997 von der NÖ Landesakademie betreut und alle zwei Jahre ausgeschrieben. Diesmal wurden 153 Projekte eingereicht.

Die Idee des Wettbewerbes ist es, Zukunftsprojekte in den Kategorien Innovation, Qualifikation, Lebensqualität, Einklang mit der Natur und Nachbarschaft vor den Vorhang zu bitten, die echte Meilensteine sind.

Je Kategorie wird ein Preisgeld von 10.000 Euro insgesamt also 50.000 Euro von zukunftsorientierten Unternehmen und Institutionen zur Verfügung gestellt. 15 Projekte, 3 je Kategorie, sind vom Fachbeirat der NÖ Landesakademie einer internationalen Jury zur Endauswahl vorgeschlagen worden. Die Jury, der auch drei Nobelpreisträger angehören, eruiert derzeit die fünf Siegerprojekte.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Vormittagsmatinee, die am 16. Juni ab 10 Uhr im Hollywood Megaplex Kinocenter St. Pölten stattfinden wird. Neben Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist der Generaldirektor der Telekom Austria Group und mobilkom austria, Dr. Boris Nemsic, der heurige Festredner. Die fünf Meilensteinpreisträger - aus 15 nominierten Projekten - werden im Rahmen der Veranstaltung öffentlich bekannt gegeben.

In den Siegerlisten der letzten fünf Wettbewerbe befinden sich nicht nur renommierte Institutionen als Preisträger, wie z.B. die Donau-Universität Krems mit der Entwicklung eines neuen Leberunterstützungssystems, genannt "Künstliche Leber", oder das Moorheilbad Harbach mit dem "Ökologischen-Kreislaufsystem Harbach", einem nachhaltigen und innovativen Kleinregionsprojekt. Auch viele engagierte Vereine, wie etwa der Verein Grenzenlos aus St. Andrä-Wördern mit einem so genannten kulinarischen Projekt, nämlich "Grenzenlos Kochen" zur Förderung der Integration von Menschen unterschiedlicher Kulturen oder der Verein Arche Noah aus Schiltern, der sich zur Aufgabe gemacht hat, alte Kulturpflanzen und Sortenraritäten für die nächsten Generationen zu erhalten.

Nähere Informationen: Mag. Michael Urban, NÖ Landesakademie, 3109 St. Pölten, Neue Herrengasse 17A, Telefon 02742-294-17405, e-mail michael.urban@noe-lak.at. www.meilenstein.noe-lak.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002