Hauser: ÖVP-NAbg Auer muss sein Gehör schärfen

Wien (OTS) - Zu den haltlosen Vorwürfen des ÖVP-NAbg Jakob Auer, er habe den Bauern die Schuld an den hohen Lebensmittelpreisen gegeben, betont der freiheitliche NAbg Gerald Hauser: "Ich weiß nicht, wem Kollege Auer zugehört hat. Mir offenbar nicht. Ich habe mit keinem Wort die Bauern für steigende Lebensmittelpreise verantwortlich gemacht. Im Gegenteil fordert die FPÖ seit Jahr und Tag faire Preise für Österreichs Bauern, deren Leistungen derzeit nicht ausreichend abgegolten werden."

"Was wir aber auch verlangen", so Hauser weiter, "sind faire Preise für die Konsumenten. Um diese zu gewährleisten müsste endlich eine adäquate Senkung der Mehrwertsteuer vorgenommen werden. Das ist unser Weg", bekräftigt Hauser. "Bei den Bauern zu sparen war niemals und ist nicht unser Ansinnen. Ich bedaure, wenn Kollege Auer hier Gras wachsen hört, das nicht ich gesät habe."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006