Fußballfieber ist kein Ausschlussgrund fürs Blutspenden

Blutspender und Blutspenderinnen dringend gesucht

Wien (Rotes Kreuz) - Die Gewinnung von Blutspendern wird aufgrund der bevorstehenden Europameisterschaft zunehmend schwieriger und damit auch die routinemäßige Versorgung der Krankenhäuser mit Blutkonserven. "Wir hatten für die Fußball-EM geplant, das Lager an Blutkonserven entsprechend zu erhöhen, um dem erwarteten Spenderrückgang während der Spiele entgegen zu wirken. Was wir für die Zeit während und nach der EURO erwartet hatten, ist bereits Tage vor dem Eröffnungsspiel eingetreten. Seit Wochen steigt der Bedarf an Blutkonserven in den Krankenhäusern", erklärt Werner Kerschbaum, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. Um die Versorgung in den nächsten Wochen sichern zu können, zählt jede einzelne Blutspende.

Als Dankeschön gibt es für die Blutspender während der Europameisterschaft in Wien, Niederösterreich und Burgenland ganz besondere Zuckerln: "Wir verlosen in der kommenden Woche, der Woche des Weltblutspendetages am 14. Juni, ein von Canon zur Verfügung gestelltes Viertelfinal-Ticket für 22. Juni im Ernst-Happel-Stadion! Außerdem verlosen wir unter allen Blutspendern einen LCD-Fernseher, sowie fünf Fußbälle, die von Spielern der österreichischen Nationalmannschaft signiert wurden", hofft Werner Kerschbaum auf die Unterstützung der Blutspenderinnen und Blutspender. Zudem erhalten alle Spender die beliebten Panini-Fußball-Sammelbilder, die nach der Spende bei Bier & Brezeln in der Wiener Blutspendezentrale getauscht werden können.

Damit möglichst viele Spender die Gelegenheit zum Blutspenden wahrnehmen können, wurden die Öffnungszeiten der Blutspendezentrale in der Wiedner Hauptstraße 32 im 4. Bezirk ausgeweitet: Montag und Freitag von 8.00 bis 17.30 Uhr und Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8.00 bis 20.00 Uhr. Alle weiteren Termine finden Sie unter www.blut.at oder der kostenlosen Service-Nummer 0800 190 190.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Winter
Österreichisches Rotes Kreuz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43 1 589 00-153
Mobil: +43 664 823 48 54
andrea.winter@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001