GLOBAL 2000 fordert UVP für Risiko-AKW Mochovce

Protestaktion vor slowakischer Botschaft in Wien - Aktionsbilder ab 12:00 unter www.global2000.at

Wien (OTS) - Gegen den geplanten Bau der Atom-Reaktoren Mochovce 3 und 4 demonstrieren heute AktivistInnen von GLOBAL 2000 vor der slowakischen Botschaft. Der Unmut der UmweltschützerInnen richtet sich vor allem auch gegen die aktuellen Pläne, die Blöcke 3 und 4 ohne Umweltverträglichkeitsprüfung (=UVP) zu bauen. Nach slowakischer Ansicht ist die Baugenehmigung aus dem Jahr 1986 - dem Jahr der Tschernobyl-Katastrophe - nach wie vor gültig. "Anscheinend haben die slowakischen Behörden Bedenken, ihre Nuklearbasteleien einer Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen. Das stellt nicht nur den Bruch fundamentalen EU-Rechts dar, sondern ist auch eine verantwortungslose Gefährdung für die Bevölkerung Mitteleuropas. Mit dieser zusammengestückelten Technologie aus den letzten 25 Jahren sind Vorfälle wie in Krsko sehr wahrscheinlich", kritisiert Heinz Högelsberger, Energiereferent von GLOBAL 2000.

GLOBAL 2000 wird deshalb dem slowakischen Botschafter ein Forderungspapier übergeben, in dem die Slowakei aufgefordert wird, auf den Bau der Reaktoren Mochovce 3 und 4 zu verzichten, zumindest jedoch international und EU-rechtliche Standards einzuhalten und eine UVP abzuhalten. "Die Bevölkerung der Slowakei und der Nachbarstaaten hat ein Recht auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung und eine grenzüberschreitende Öffentlichkeitsbeteiligung", bekräftigt Högelsberger. GLOBAL 2000 hat erst kürzlich gemeinsam mit anderen Umweltschutzorganisationen beim slowakischen Verwaltungsgericht eine Beschwerde gegen die fehlende UVP für den Ausbau des Atomkraftwerks Mochovce eingelegt. Die slowakische Atomaufsichtsbehörde UJD hat es bisher verabsäumt, eine UVP für den Ausbau des AKW Mochovce zu fordern. Die Umweltschutzorganisationen machen bei der Beschwerde daher geltend, dass ihre Bedenken nicht berücksichtigt werden.

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000 Presse: Lydia Matzka-Saboi, Tel.: 0699/14 2000 26 und Ruth Schöffl, Tel.: 0699/14 2000 19, E-Mail: presse@global2000.at
GLOBAL 2000 Energiereferent: Dr. Heinz Högelsberger, Tel.: 01/812 57 30 18

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001