NÖ Hilfswerk-Generalversammlung: "Höchste Zeit für Pflegegelderhöhung"

10 Jahre Präsident des NÖ Hilfswerks: Ernst Strasser erhält Ehrenzeichen

St. Pölten (OTS) - "Unsere aktuelle Kundenbefragung zeigt
deutlich: Pflegebedürftige Menschen wünschen und brauchen individuelle Betreuung und ergänzende Angebote, die das Altern zuhause erleichtern, wie Essen auf Rädern, Hilfe im Haushalt oder ein Notruftelefon", betont Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser anlässlich der heutigen Generalversammlung des NÖ Hilfswerks im Mautern. "Damit das für die Familien auch leistbar ist, wird es allerhöchste Zeit, endlich die längst fällige Erhöhung des Pflegegeldes vorzunehmen. Langwierige Evaluierungen und Berechnungen braucht niemand - es müssen endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden!"

Die im Zuge der Generalversammlung präsentierte aktuelle Kundenbefragung des Hilfswerks stellt der größten Sozialorganisation des Landes ein hervorragendes Zeugnis aus: "92 % der Kunden sind mit unserer Betreuung zufrieden oder gar sehr zufrieden, 80 % haben uns schon einmal aktiv weiter empfohlen", so Strasser. "Sie zeigt auch deutlich, was Menschen in der Betreuung besonders schätzen: Die fachliche und persönliche Kompetenz der MitarbeiterInnen und die Erfüllung ihrer individuellen Wünsche."

Während der Generalversammlung, die von rund 150 Funktionären und MitarbeiterInnen des Hilfswerks besucht wurde, wurde dem Präsidenten die Goldene Ehrennadel des NÖ Hilfswerks verliehen: Im Mai 1998 zum Präsidenten gewählt, steht Dr. Ernst Strasser heute seit zehn Jahren an der Spitze des Hilfswerks. In dieser Zeit stieg die Zahl der Kunden pro Monat von 15.000 auf 23.000, die Zahl der angestellten MitarbeiterInnen von 1.700 auf 3.000 und der jährliche Umsatz von 35 Mio. Euro auf 83 Mio. Euro. Das Ehrenzeichen überreichte 2. Landtagspräsident Herbert Nowohradsky.

Für das kommende Jahr hat sich das NÖ Hilfswerk einen großen Schwerpunkt auf den Ausbau ehrenamtlicher Angebote gesetzt: Der ehrenamtliche Besuchsdienst mit derzeit 470 Besuchern soll erweitert werden, und vor kurzem wurde mit dem neuen Projekt der Familienpatenschaften gestartet. Weitere Arbeitsschwerpunkte betreffen eine Ausbildungsoffensive unter den Tagesmüttern, den weiteren Ausbau der 24-Stunden-Betreuung und weitere ergänzende Angebote rund um die Pflege und Betreuung zuhause.

Das NÖ Hilfswerk ist mit 4.800 MitarbeiterInnen der größte soziale Dienstleister Niederösterreichs. 23.000 Menschen werden pro Monat in den Bereichen Pflege, Kinderbetreuung, Lernbegleitung und Familienberatung unterstützt. 2008 feiert das Hilfswerk sein 30jähriges Jubiläum.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001