ÖH: Absolute Mehrheit der ProfessorInnen im Senat muss fallen

Mehr Mitbestimmung an Universitäten

Wien (OTS) - Die neuesten Vorstöße des Wissenschaftsministeriums, die absolute Mehrheit der Kurie der ProfessorInnen im Senat zu belassen und dafür Angehörige des Mittelbaus, welche mit Forschungsarbeiten betraut sind in diese Kurie aufzunehmen stoßen bei der Österreichischen HochschülerInnenschaft auf Ablehnung. "Wir befürworten zwar eine gemeinsame Kurie der Lehrenden aber definitiv nicht zu jedem Preis. Es ist jedenfalls zentral, dass endlich die absolute Mehrheit der Kurie der ProfessorInnen im Senat fallen muss und die Unis wieder ein Stückchen redemokratisiert werden. Außerdem müssen die Mitbestimmungsrechte von Studierenden gestärkt werden. Wir fordern daher die Abschaffung der absoluten Mehrheit der ProfessorInnen im Senat und einen Ausbau der Mitbestimmung an Universitäten", so das Vorsitzteam der ÖH unisono.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Olivia Weiss, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
olivia.weiss@oeh.ac.at http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001