Fan Zone am Ring: Änderungen bei den Wiener Linien

Wien (OTS) - Ab Montag, 2. Juni 2008, wird im Zuge der Aufbauarbeiten für die Fan Zone (Rathausplatz bis zum Heldenplatz) die Ringstraße gesperrt. Aus diesem Grund treten ab Montag, 2. Juni, Betriebsbeginn bei den Wiener Linien folgende Änderungen in Kraft.

Die Linien 1 und 2 werden zu einer Linie (Linie 1) zusammengefasst und zwischen Schottentor und Karlsplatz (über den Kai) unterwegs sein.

Die Linie J verkehrt ab Montag früh nur zwischen Erdbrustgasse und der U6-Station Josefstädter Straße. Zwischen der U-Bahn-Station Josefstädter Straße und dem Bereich Fan Zone fahren ab Montag in der Früh anstelle der Straßenbahnen Autobusse zu den von den Fahrgästen gewohnten Zeiten.

Die Linie D wird über den Franz-Josefs-Kai umgeleitet.

Der Betrieb der Autobuslinie 2A ist ab kommenden Montag nicht mehr möglich.

Beim Nachtverkehr gibt es bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Änderung: Die NightLine-Busse verkehren von den Randbezirken nur bis zu ihrem ersten Ring-Kontakt (z.B. Schwedenplatz oder Karlsplatz) und werden nicht über den Ring weitergeführt. Es wird eine eigene NightLine-Rundlinie im 7 ½ Minuten-Takt auf einer Umleitungstrecke (über die Zweierlinie) verkehren.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Sandra Stehlik
Tel.: (01) 7909/42203
Fax: (01) 7909/42209
mailto: sandra.stehlik@wienerlinien.at
http://www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002