Frauenberger: "Mama lernt Deutsch" auf Erfolgskurs

Über 800 Frauen und Kinder bei "Mama lernt Deutsch" Fest

Wien (OTS) - Integrations- und Frauenstadträtin Sandra
Frauenberger hatte gestern Donnerstag alle 1700 Absolventinnen der "Mama lernt Deutsch" seit Herbst 2007 Kurse sowie alle Interessierten, die sich über dieses Angebot informieren wollten, zum Abschlussfest in den Arkadenhof des Wiener Rathauses eingeladen. Über 800 Frauen und Kinder waren gekommen. Frauenberger bedankte sich bei den Frauen nicht nur fürs Kommen, sondern vor allem für ihr großes Engagement und ihren Einsatz, ohne den, so Frauenberger, "Mama lernt Deutsch" nie zu so einem durchschlagenden Erfolg geworden wäre. Die Stadträtin ermutigte die Frauen, jetzt nicht locker zu lassen, sondern in Richtung Jobperspektiven, berufliche Aus- und Weiterbildung gemeinsam die nächsten Schritte zu setzen.

Ein Höhepunkt war die Verlosung der gewinnen aus dem "mama lernt Deutsch" Quiz. Auf die Teilnehmerinnen und die Gäste wartete außerdem ein abwechslungsreiches Festprogramm für Erwachsene und Kinder inklusive einer Rathausführung. Gekommen waren auch Vizebürgermeisterin und Bildungsstadträtin Grete Laska sowie Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, die sich erfreut über den Erfolg des Projektes zeigte.

Erfolgsgeschichte "Mama lernt Deutsch" - rund 2900 Frauen haben bisher teilgenommen

Rund 2900 Frauen haben seit Herbst 2006 erfolgreich einen "Mama lernt Deutsch Kurs" absolviert. Integrations- und Frauenstadträtin Sandra Frauenberger zum Projekt: "Erster Fixpunkt in der Integrationspolitik ist und bleibt die Sprache - sie ist der Schlüssel zur Integration. Denn nur wenn die Menschen einander verstehen, funktioniert das Zusammenleben. Sprache alleine, ist aber zu wenig. Ein gutes Beispiel dafür stellen die "Mama lernt Deutsch" Kurse dar, die in den Wiener Pflichtschulen und in Kindergärten laufen und im wahrsten Sinne des Wortes "Sprache plus" anbieten."

Frauenberger: "Bei Mama lernt Deutsch geht es auch um die Stärkung der Selbstständigkeit von Migrantinnen"

Die "Mama lernt Deutsch Kurse" geben Orientierung bei so wichtigen Fragestellungen, wie funktioniert die Stadt insgesamt, wie sieht z.B. das Gesundheitssystem aus, und wohin kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe und Unterstützung brauche. Auch Exkursionen wie der Besuch einer Bücherei, einer Behörde, des Zoom Kinder-Museums etc. sind deswegen fixer Programmpunkt der Kurse bis hin zu einem Stadtspaziergang inklusive Besuch eines Wiener Kaffeehauses. Letztlich gehe es bei "Mama lernt Deutsch" auch um die Stärkung der Selbstständigkeit sowie Unanhängigkeit von Migrantinnen, betonte Frauenberger.

Frauenberger: "Dass wir mit "Mama lernt Deutsch" einen wahren Volltreffer gelandete haben, das hat auch eine vom Institut für Sprachwissenschaften der Universität Wien durchgeführte Evaluierung bestätigt." Besonders herausgestrichen wurde dabei, dass die Kurse extrem kostengünstig sowie die Kursstandorte optimal sind und dass "Mama lernt Deutsch" einen wesentlichen Beitrag zum empowerment von Migrantinnen leiste, weil ganz gezielt auf die Lebensumstände der TeilnehmerInnen eingegangen wird. Die Integrationsstadträtin wies außerdem darauf hin, dass es seit heuer auch möglich sei im Rahmen der "Mama lernt Deutsch" Kurse die Integrationsvereinbarung zu erfüllen und zwar zu den gleichen kostengünstigen Konditionen.

Kritik am Bund: " Wir brauchen leistbare Deutschkurse"

In diesem Zusammenhang kritisierte Frauenberger auch einmal mehr, die Pflichtdeutschkurse im Rahmen der Integrationsvereinbarung. Es brauche vielmehr entsprechende kostengünstige und zielgruppenspezifische Angebote - also für Jugendliche, für Frauen etc. - um die Menschen zu motivieren, Deutsch zu lernen, so wie Wien das eben tue, unterstrich sie. Frauenberger: "So wie das bundesweit momentan geregelt ist, ist es für die Leute jedenfalls kaum finanzierbar. Wer kann schon rund 1000 Euro pro Kopf für einen Kurs einfach so aufbringen, denn der Bund retourniert ja 50% erst nach erfolgreichem Abschluss des Deutschkurses."

Herzstück der Kurse: Bildungs- und Erziehungsthemen.

Mit "Mama lernt Deutsch" werden in erster Linie Mütter angesprochen, deren Kinder die Pflichtschule oder den Kindergarten besuchen, die aber aus sprachlichen Gründen oft Verständigungsprobleme im Kindergarten und in der Schule haben. Einerseits wird im Rahmen des Deutschkurses die Sprache vermittelt und auch trainiert. Ziel ist es aber auch die Zusammenarbeit zwischen den PädagogInnen und Eltern intensiver zu gestalten, um eine gute Ausbildung und damit bestmögliche Zukunftschancen für die Kinder zu erreichen.

Herzstück der Kurse sind daher auch Bildungs- und Erziehungsthemen bzw. die Vermittlung des Wertes von Bildung an sich. Im Mittelpunkt stehen dabei die Schule bzw. der Kindergarten , seine Regeln und Strukturen aber auch die Auseinandersetzung mit Fragen, wie kann ich mein Kind fördern und beim Lernerfolg unterstützen , wie gestalte ich den Alltag meines Kindes. Auch so wichtige Fragestellungen wie Schuleinschreibung, "Ist mein Kind schulreif?", das österreichische Schulsystem, "Wie finde ich die richtige Schule für mein Kind?" werden behandelt.

Beratung zum Arbeitsmarkt und Hilfe bei der Jobsuche für "Mama lernt Deutsch" Teilnehmerinnen

Bewährt hat sich auch ein im Sommer des Vorjahres im Rahmen von "Mama lernt Deutsch" eingeführtes Zusatzangebot. Eines der wesentliche Ziele sei es, so die Stadträtin, die Arbeitsmarktchancen gerade auch von zugewanderten Frauen zu verbessern. In Kooperation mit dem waff (Wiener Arbeitnehmer Förderungsfonds) bietet die Stadt Wien den Kursteilnehmerinnen in einem eine besondere Beratung an: Um die Frauen mit dem Wiener Arbeitsmarkt vertraut zu machen und den Jobeinstieg zu erleichtern, informieren die waff-BeraterInnen über die Möglichkeiten, die das waff - Programm NOVA bietet. Das heißt:
Berufliche Orientierung, Hilfe bei der Arbeitssuche, Finanzierung von Aus- und Weiterbildung.

Neu: Im Rahmen der Mama-Kurse kann auch Integrationsvereinbarung erfüllt werden

Im Schuljahr 2007/2008 laufen derzeit 150 Mama lernt Deutsch Kurse, 88 Schulkurse und 62 Kurse in Kindergärten. Die Kurse haben im Oktober 2007 begonnen und laufen bis Mai 2008. Fürs Schuljahr 2008/2009 ist eine Konsolidierung geplant. Jedenfalls dazu kommen die Kurse für die Integrationsvereinbarung. Das heißt: Im Rahmen von "Mama lernt Deutsch" gibt es jetzt auch die Möglichkeit die Integrationsvereinbarung zu erfüllen und zwar zu den gleichen kostengünstigen Konditionen. Generell sind die Kurse durchschnittlich auf 12 Teilnehmerinnen ausgerichtet. Der Kursbeitrag für einen Mama lernt Deutsch Kurs beträgt einheitlich 1,- Euro pro Unterrichtsstunde.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StRin Sandra Frauenberger
Tel.: 4000/81 295
Mobil: 0676/8118 81295
E-Mail: gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023