Leitner: Verlängerung der Hacklerregelung ist ein wichtiger Schritt

Pensionsreform ein weiterer "Giftzahn" gezogen

Wien (OTS) - "Und wieder einmal hat die SPÖ ihre soziale Kompetenz unter Beweis gestellt", freut sich der designierte Vorsitzende der SPÖ NÖ, LHStv. Dr. Sepp Leitner. Seine Partei sei bestrebt, dass jeder Mensch auf eine faire Pension vertrauen kann. "Mit der Verlängerung der Hacklerregelung bis 2013 und der Wertung von Krankengeld als Beitragszeit wurde Wichtiges bewerkstelligt", so Leitner. "Denn gerade für ArbeitnehmerInnen, die 40 bzw. 45 Jahre berufstätig waren, wäre es nicht einsehbar, wenn die Pension nach einem harten Berufsleben nicht voll ausbezahlt werden würde."

Damit sei ein wichtiger Schritt zur nachhaltigen Sicherung der Pensionen auch für nachfolgende Generationen getan worden. In Bezug auf die geplante Pensionsautomatisierung stellt Sepp Leitner jedoch abschließend klar: "Es soll keine Rechenmaschine über die Weiterentwicklung des Pensionssystems entscheiden, sondern ein ausgewogener Mix an Maßnahmen, vereinbart zwischen Sozialminister und Sozialpartnern."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Mag. Gabriele Strahberger
Tel: 02742/2255-121
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003