OeNB - Euro-Information der OeNB mit starkem Besucherzuspruch

Wien (OTS) - - Erfolgreicher Abschluss der ersten Tour-Staffel des Euro-Bus in diesem Sommer

- Euro-Info-Points noch bis 6. Juni in Wien, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt geöffnet

- Euro-Bus sammelt die 50 Schilling-Banknote mit dem Portrait von Ferdinand Raimund ein

Von 2. bis 31. Mai ist der Euro-Bus mit seiner ersten Staffel der diesjährigen Euro-Tour in Österreich unterwegs. Besonders an den Spielorten der Fußball-Europameisterschaft und in Niederösterreich hat die OeNB im Mai ihr Schulungsangebot zum sicheren Umgang mit dem Euro-Bargeld verstärkt. Zum Abschluss des ersten Tour-Monats macht der Euro-Bus im Stadion Center in Wien Halt und bietet Ihnen morgen, am 31. Mai, noch die Möglichkeit, Schilling in Euro zu tauschen. Insgesamt nutzen bereits rund 16.000 Österreicherinnen und Österreicher bei den bisherigen Stationen der Tour-Staffel die Möglichkeit zur Information über die Sicherheitsmerkmale des Euro. 7.000 Besucher nahmen die Gelegenheit zum kostenlosen Schilling-Euro-Tausch beim Euro-Bus wahr. Damit bleibt der Euro-Bus auch in seinem siebten Tour-Jahr eine beliebte Außenstelle der OeNB im direkten Kontakt mit der Bevölkerung.

Euro-Info-Points mit Schulungsangebot für die Wirtschaft
Noch bis 6. Juni bietet die OeNB bei ihren Euro-Info-Points verstärkte Bargeld-Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Handel und Gastronomie an. Damit werden diese Beschäftigten rechtzeitig vor der Fußballeuropameisterschaft auch zum Thema Bargeldsicherheit fit gemacht

Die Gratis-Schulungen finden jeweils montags, mittwochs und freitags um 11.00, 17.00 und 19.00 Uhr in der OeNB in Wien sowie den Zweiganstalten der OeNB in Klagenfurt, Innsbruck und Salzburg statt. Zusätzlich werden für Gruppen von Mitarbeitern gegen Voranmeldung weitere Termine individuell vereinbart und können ebenfalls unent-geltlich in Anspruch genommen werden.

50 Schilling-Banknote "Ferdinand Raimund" bis 31. August 2008 eintauschbar
Mit 31. August 2008 endet die Frist zur Rücknahme der 50 Schilling-Banknote mit dem Portrait des österreichischen Dramatikers Ferdinand Raimund. Die Oesterreichische Nationalbank legt bei ihrer bereits siebten Euro-Tour in diesem Sommer einen besonderen Schwerpunkt darauf, die Bevölkerung zeitgerecht auf das Ende der Präklusivfrist dieser Banknote hinzuweisen.

Die 50 Schilling-Banknote "Ferdinand Raimund" wurde bereits im Jahr 1972 in Österreich ausgegeben und war als Zahlungsmittel bis 1988 gültig. Bereits damals - lange vor der Euro-Einführung - wurde als letzter möglicher Rücknahmetermin für diese Banknote der 31. August 2008 gesetzlich festgelegt. Anschließend verliert diese Banknote ihren Wert als Zahlungsmittel.

Alle Schilling-Banknoten und -Münzen der letzten, zum Zeitpunkt der Euro-Einführung gültigen Schillingserie, sind weiterhin zeitlich uneingeschränkt beim Euro-Bus oder allen Kassen der OeNB in ganz Österreich eintauschbar.

Ab 4. Juli weitere 47 Stationen des Euro-Bus in ganz Österreich Nach einer Pause während der Fußball-Europameisterschaft startet der Euro-Bus zur zweiten Staffel der diesjährigen Euro-Tour am 4. und 5. Juli 2008 am Michaelerplatz in Wien. Bis 31. August wird er in allen Bundesländern an mehreren Stationen Halt machen. Im Mittelpunkt steht dabei weiterhin die Information über die Sicherheits-merkmale des Euro, sowie der kostenlose Schilling-Euro-Tausch und die Rücknahme der Schilling-Silbermünzen über den Schoeller Münzhandel, einem Tochterunternehmen der OeNB.

Der Euro-Bus ist jeweils von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet.
Beim täglichen Gewinnspiel um 17.00 Uhr werden beim Euro-Bus drei Münzsets mit jeweils vier 5-Euro-Silbermünzen verlost.

Pressefotos:
Pleon Publico Public Relations und Lobbying
Mag. Romy Sagmeister
T.: +43-1-717 86 146
euro-tour@pleon-publico.at

Herausgeber:
Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43-1-40420-6666

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Banknoten- und Münzenkasse
Mag. Martin Taborsky, Gruppenleiter Region Ost
T.: +43-1-40420-1380
martin.taborsky@oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001