Kamingespräch mit Tálos und Kalliauer: "Durchbruch bei der Grundsicherung"

Linz (OTS) - Die für nächstes Jahr vereinbarte Einführung der bedarfsorientierten Mindestsicherung ist nur ein Schritt in die richtige Richtung. Über weitere notwendige Stationen auf dem Weg zu einer umfassenderen Form sozialer Gerechtigkeit diskutieren am Mittwoch, 4. Juni, um 17 Uhr im Linzer Jägermayrhof der Sozialwissenschafter Univ.-Prof. Dr. Emmerich Tálos und AK-Präsi-dent Dr. Johann Kalliauer.

"Durchbruch bei der Grundsicherung: Meilenstein zu mehr sozialer Gerechtigkeit?" lautet der Titel des Kamingesprächs. Die Positionen sind klar: Für den Sozialwissenschafter Tálos bedeutet ein Modell der Grundsicherung "einen wichtigen Schritt, um ein soziales Netz in einer immer mehr flexibilisierten und immer unsicherer werdenden Welt aufzuspannen".

Und AK-Präsident Kalliauer meint: "Ausgewogene soziale Verhältnisse, Einkommen und Arbeit für breiteste Schichten der Gesellschaft, eine stabile und konsensfähige Demokratie sowie eine dynamische und wettbewerbsfähige Wirtschaft haben wir nicht trotz, sondern wegen eines funktionierenden öffentlich organisierten Systems der sozialen Sicherheit."

Spannend wird die Frage, wie dieses sozialstaatliche Modell nicht nur erhalten, sondern mit dem Ziel größerer sozialer Gerechtigkeit verbessert und ausgebaut werden kann. Interessierte sind herzlich eingeladen. Um telefonische Anmeldung unter 050/6906-5415 wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
Tel.: (0732) 6906-2191
presse@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001