KWF präsentiert Preisträger der zweiten Kärntner IKT-Ausschreibung

Wien (OTS) - Die Preisträger des im Jahr 2008 in Kärnten zum zweiten Mal unter Klein- und Mittelbetrieben durchgeführten IKT-Calls (Ausschreibung Informations- und Kommunikationstechnologien) präsentierte der KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds heute im Rahmen einer Pressekonferenz. Die ersten drei Plätze gingen dabei an das Projekt "eSPO electronic Sales Process Optimizer" der trinitec IT Solutions & Consulting GmbH in Kooperation mit der HOW TO WIN -Double Your Sales! Baurecht Herrnhofer OG, den mobilen Terminplaner "TerminBoy mobile Business" der mindixx interactive KG sowie das Projekt "practipool" der Pirker practipool GmbH. Insgesamt wurden 23 Projekte von 24 Unternehmen der Bewertung einer Expertenjury unterzogen.

Ziel dieses zweiten IKT-Calls war es, das Potenzial in Kärnten zu sichten und Unternehmen bzw. Projekte vor den Vorhang zu holen. "Das ist gelungen - diese Ausschreibung ermöglicht es uns, herausragende Projekte auszuzeichnen und qualitativ hochwertige Produktentwicklungen zu fördern. Unsere IKT-Unternehmen sollen dadurch animiert werden, verstärkt in den Bereich Forschung und Entwicklung zu investieren", hob KWF-Vorstand Mag. Hans Schönegger hervor. Die prämierten Projekte erhalten Preisgelder in Höhe von Euro 15.000,- (1.), Euro 10.000,- (2.) und Euro 5.000,- (3.). Zudem wurde für insgesamt zehn Projekte von der Jury eine ausdrückliche Förderempfehlung ausgesprochen.

Nahezu einstimmig erfolgte die Bewertung der Expertenjury, bestehend aus o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Martin Hitz, Dekan der Fakultät für Technische Wissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Interaktive Systeme, Mag. Oliver Kump, FFG Forschungsförderungsgesellschaft Wien, Bereich Basisprogramme, Experte für Informatik, Software und E-Business und MAS Dr. Gunnar Staubmann, aws Austria Wirtschaftsservice GmbH, Experte für IKT.

Die Kriterien, die dabei zur Anwendung gelangten, bezogen sich sowohl auf Planung und technische Umsetzung als auch auf Innovationscharakter, regionale Wertschöpfung, Marktchancen sowie zusätzliche Anreizeffekte.

1. Platz

Unternehmen:
trinitec IT Solutions & Consulting GmbH
in Kooperation mit HOW TO WIN - Double Your Sales! Baurecht Herrnhofer OG
Standort:
9020 Klagenfurt, Lakeside Science & Technology Park, B01 und
9300 St. Veit/Glan, Milleniumspark 35
Projekt:
"eSPO - electronic Sales Process Optimizer"
Ansprechpartner:
DI Bernd Buchegger, Tel.: 0650_5353232 bernd.buchegger@trinitec.at, www.trinitec.at
Ing. Wolfgang Herrnhofer, Tel.: 0664_1713266 wolfgang.herrnhofer@how-to-win.at, www.how-to-win.at

Für den strategischen Verkauf existieren derzeit keine Informationslösungen, um Führungskräfte und Mitarbeiter im Verkauf dabei zu unterstützen, ihre Verkaufsprozesse zu optimieren. Es gilt, Risiken bei Verkaufsprojekten frühzeitig zu erkennen, Verkaufsabschlüsse zu beschleunigen, Ressourcen zu sparen und genaue "Forecasts" zu entwickeln. Die Besonderheit des eSPO-Projekts liegt in der direkten Kooperation der beiden siegreichen Unternehmen. Das Beratungsunternehmen HOW TO WIN zeichnet dabei für die fachliche Entwicklung (Visualisierung des sogenannten Verkaufstrichters und Integration einer Chancenmanagement-Methode) und trinitec federführend für die technische Umsetzung in eine zukunftsorientierte und anwenderfreundliche Softwarelösung verantwortlich. Ein integriertes Expertensystem ermöglicht es, branchenspezifisches Verkaufs-Know-how in das System einzubringen und - basierend auf Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Vergangenheit - strategische Entscheidungen im Verkauf für die Zukunft abzuleiten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Industriestiftungsinstitut eBusiness (biztec) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt durchgeführt. Die Einbindung und Erweiterung der Möglichkeiten bestehender CRM-Systeme (Customer Relationship-Management) ist problemlos möglich.

2. Platz
Unternehmen:
mindixx interactive KG
Standort:
9020 Klagenfurt, Lakeside Science & Technology Park, B01
Projekt:
"TerminBOY mobile Business"
Ansprechpartner:
Mag. Dieter Messner, Tel.: (0463) 481868 200 info@mindixx.eu, www.terminboy.eu

TerminBOY ist die erste umfassende mobil einsetzbare Systemplattform zur Kundenbetreuung für Unternehmen aus dem Kosmetik-und Gesundheitsbereich. Mit diesem Instrument lassen sich so einfach wie nie zuvor Kundentermine erfassen. Beim TerminBOY handelt es sich um eine internetbasierte Anwendung, Endkunden wird es dadurch sogar ermöglicht, Termine rund um die Uhr im Internet im jeweiligen Betrieb selbst zu buchen. In Verbindung mit der integrierten Kundenverwaltung werden die Kunden automatisiert an die Termine erinnert und auf Wunsch über aktuelle Angebote und Leistungen des Anbieters via Email und SMS informiert. Dies führt in diesen terminvereinbarungsintensiven Branchen zu einer merklichen Entlastung, speziell von kleineren Betrieben. Der Einsatz der Plattform TerminBOY führt somit zu einer deutlich stabileren und profitableren Kundenbeziehung. Zusätzliche Features wie eine automatisierte Leistungsabrechnung und Liquiditätsplanung bieten dem Unternehmer ein unglaubliches Spektrum an kundenorientierten Einsatzmöglichkeiten. "Verspätete, fehlerhafte Abrechnungen aus dem Gedächtnis und handschriftliche Aufzeichnungen sind somit passé", so Mag. Dieter Messner, Geschäftsführer der mindixx interactive KG. Die besondere Herausforderung lag in der technischen Umsetzung der mobilen Nutzbarkeit der Anwendung auf handelsüblichen Mobiltelefonen oder Palm-Geräten. Auf eine übersichtliche Darstellung und eine intuitiv zu bedienende Oberfläche des Systems wurde daher besonders großer Wert gelegt. Optimiert wurden auch die Geschwindigkeit und die Kosten der Datenübertragung. Der Unternehmer hat die Möglichkeit die gesamte Verwaltung vollständig vom Mobiltelefon aus zu organisieren.

Mit der Starthilfe durch das build!-Gründerzentrum konnte sich die mindixx interactive KG in kurzer Zeit als kreativer Entwickler von innovativen Technologien im Online- und Mobile-Infotainment-Markt etablieren und bislang über 300 erfolgreiche Kundenprojekte realisieren. Das Projekt wurde u.a. auch bereits im Rahmen des "ebiz government award 2007" ausgezeichnet.

3. Platz
Unternehmen:
Pirker practipool GmbH
Standort:
9570 Ossiach, Ostriach 81
Projekt:
"practipool"
Ansprechpartner:
Dominik Pirker, Tel.: 0664_1114104
dominik.pirker@gmx.at

In Anerkennung der Professionalität des dargestellten Konzepts hat sich die Jury einheitlich für die Prämierung des Businessplans "practipool" ausgesprochen. Eingereicht von drei Schülern der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Klagenfurt, Lastenstraße 1, mündete die Idee inzwischen in eine Firmengründung. Angeboten werden soll eine Internetplattform, die es SchülerInnen und StudentInnen ermöglicht, sich über freie Praktikumsplätze zu informieren und sich direkt über die Webseite - unter dem Aspekt der Chancengleichheit - zu bewerben. Jobbörsen im Internet funktionieren ähnlich, ein Angebot im Bereich der Praktikums- und Ferialjobvergabe, kostenfrei für Suchende und Anbieter, fehlt zurzeit jedoch völlig. Die Kooperation mit den Wirtschaftskammern ermöglicht den Zugriff auf deren Firmendatenbank und die Zusammenarbeit mit der Schülerunion eröffnet einen direkten Zugang zu den potentiellen KundInnen, in Österreich immerhin ca. 600.000. Der professionelle Auftritt soll durch Werbeeinnahmen finanziert und mit nützlichen Tools wie einem Bewerbungsleitfaden und Informationen arbeitsrechtlicher Natur ergänzt werden.

Fotobezug: Fritz Press GmbH, Tel.: (+43-463) 34 198-0, office@fritzpress.net

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Andreas Starzacher
KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds
Tel.: (0463) 55 800-21, Mobil: 0664_83 993 21
starzacher@kwf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009