Haimbuchner: Übermittlung von Eurofighter-Rohbericht ist ein erster Schritt in Richtung Aufklärung

FPÖ fordert nach wie vor Übermittlung der Vergleichsvereinbarung

Wien (OTS) - "Der Beschluss zur Übermittlung des Rohberichts an
das Parlament, welcher heute im Landesverteidigungsausschuss gefasst wurde, ist ein erster Schritt in Richtung Aufklärung und parlamentarischer Kontrolle. Nun kann teilweise geklärt werden, wie negativ und nachteilig der Vergleich zwischen Darabos und der Eurofighter GmbH wirklich war", äußerte heute FPÖ-NAbg. Dr. Manfred Haimbuchner.

"Für eine endgültige Aufklärung benötigt das Parlament noch die Unterlagen über die Verhandlungen zwischen der Eurofighter GmbH und Darabos, sowie die Vereinbarung über den Vergleich. Darabos muss auch darüber Aufklärung geben, warum nur eine Vereinbarung abgeschlossen wurde, wie Darabos heute bestätigt hat, und über den endgültigen Vertrag noch verhandelt wird", so der FPÖ-Abgeordnete weiter.

"Darabos hat dadurch alle Trümpfe der Eurofighter GmbH überlassen, da er nicht mehr vom Verhandlungstisch aufstehen kann, denn der Öffentlichkeit wurde vorgegaukelt, es gebe bereits einen Vertrag. Darabos steht somit unter der Knute der Eurofighter GmbH", stellte Haimbuchner fest, "und die noch zu verhandelnden Details werden zu Ungunsten der Republik abgeschlossen werden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0016