FP-Gudenus: Alle Schulen und Kindergärten mit Brandmeldeanlagen ausstatten!

Schutz unserer Kinder muss höchstes Gebot sein!

Wien, 29-05-2008 (fpd) - Befremdet zeigt sich heute der Bildungs-und Jugendsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Mag. Johann Gudenus über die Tatsache, dass 90 Prozent der Wiener Schulen und Kindergärten nicht mit einem Brandmelder ausgestattet seien. Es stelle eine Verantwortungslosigkeit gegenüber unseren Kindern dar, die seinesgleichen suche.

Laut Wiens Feuerwehrchef Friedrich Perner und dem Sicherheitsexperten der Wirtschaftskammer Bradavka sei es für eine Flucht schon zu spät, wenn im Brandfalle der Rauch unter der Türe ins Klassenzimmer komme. Es könne nicht sein, dass 90 Prozent der Schüler einer solchen Gefahr auf Dauer ausgesetzt sind. Hier müsse sofort gehandelt werden! Wie man schon bei den desolaten Schulbauten gesehen habe, wo den Kindern die Decken regelrecht fast auf den Kopf fielen, weil die Wiener SPÖ über Jahre untätig war, so sehe man nun wieder einmal, dass es im roten Wien einigen Aufholbedarf daran gibt, den Kindern ein sicheres Umfeld zu schaffen, kritisiert Gudenus.

"Wir fordern die sofortige Ausstattung aller Wiener Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen mit Brandmeldeanlagen, weil der Schutz unserer Kinder höchstes Gebot sein muss!", so Gudenus abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005