WESTENTHALER: BZÖ erreicht 5-Parteieneinigung- alle Vermisstenfälle in Österreich werden neu überprüft!

BZÖ-Initiative im Innenausschuss beschlossen

Wien (OTS) - 181 Personen gelten derzeit in Österreich als dauerhaft vermisst, das heißt sie sind vor mehr als 10 Jahren verschwunden. Jeden Tag werden in Österreich zwei bis drei Personen als vermisst gemeldet. An die tausend Kinder werden pro Jahr als vermisst gemeldet und 200 Kinder und Jugendliche sind ständig über längere Zeit abgängig. Angesichts dieser dramatischen Zahlen und als Konsequenz auf den tragischen Fall in Amstetten hat das BZÖ beantragt, das sämtliche Vermisstenfälle in Österreich anhand der aktuellen Ereignisse erneut zu überprüfen sind. "Das BZÖ hat sich hier Gott sei Dank durchgesetzt und erreicht, dass sich im heutigen Innenausschuss des Parlaments alle Parteien dem BZÖ-Antrag angeschlossen haben und der BZÖ-Antrag als 5-Parteienantrag einstimmig beschlossen wurde. Ein großer Erfolg für die Aufklärung aller bisherigen Vermisstenfälle in Österreich. Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen anderen vier Parteien, dass uns eine Einigung bei dieser wichtigen Maßnahme gelungen ist", freut sich Antragsteller BZÖ-Chef Klubobmann Peter Westenthaler, auf dessen Initiative diese wichtige Antrag beschlossen worden ist.

Jetzt gelte es mit modernsten Fahndungsmethoden wie der DNA-Überprüfung, sämtliche alten Vermisstenfälle erneut aufzurollen. "Wenn nur eine einzige vermisste Person gefunden werden kann oder ein Täter ausgeforscht wird, dann hat sich die Hartnäckigkeit ausgezahlt", betont Westenthaler. Der BZÖ-Chef erwartet sich seitens der Bundesregierung und hier besonders von Innenminister Platter und Justizministerin Berger eine schnellstmögliche Umsetzung des Parlamentsauftrages, denn es gelte keinen einzigen Tag mehr zuzuwarten. "Jetzt gilt es Nägel mit Köpfen zu machen und zu handeln", so Westenthalers abschließende Aufforderung an die Regierung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005