SP-Haider: Negative Preisspirale mit rascher Steuerreform stoppen!

Benzin verteuert auch Lebensmittel und macht das Leben noch teurer

Linz (OTS) - Die hohen Spritpreise setzen eine negative
Preisspirale in Gang und werden in den nächsten Wochen dazu führen, dass auch die Lebensmittel wieder teurer werden. Weil die Treibstoffpreise weiter steigen, erhöhen sich auch die Kosten für Erzeugung, Lagerung und Transport von Nahrungsmitteln laufend und es ist damit zu rechnen, dass diese Mehrkosten auf die KonsumentInnen übergewälzt werden. "Umso wichtiger ist es, mit einer Steuerreform die Klein- und Mittelverdiener zu entlasten, um den Familien wieder mehr finanziellen Spielraum zu verschaffen", drängt Landesparteivorsitzender LH-Stv. DI Erich Haider auf eine rasche Umsetzung der Steuerreform.

"Die Erhöhung des amtlichen Kilometergelds und der Pendlerpauschale waren längst überfällig, sind aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Immer mehr Menschen müssen sich sorgen, wie sie mit dem, was sie verdienen, bis zum Monatsende über die Runden kommen. Eine rasche Senkung der Treibstoffsteuern und eine Steuerreform, die diesen Namen auch verdient, sind daher ein Gebot der Stunde, damit sich die vielen Klein- und Mittelverdiener das Leben überhaupt noch leisten können und der private Konsum nicht völlig einbricht," betont LH-Stv. Erich Haider.

Viele der ArbeiterInnen und Angestellten, die als Leistungsträger das staatliche System zum überwiegenden Teil finanzieren und 90 Prozent der Steuerlast erarbeiten, müssen an ihren Arbeitsplatz pendeln. Gerade sie treffen die hohen Benzinpreise mit voller Wucht. Zusammen mit den gestiegenen Preisen fürs Wohnen, für Energie insgesamt sowie für Lebensmittel wird die Preisschraube immer fester angezogen und führt dazu, dass von den Lohnerhöhungen nach Abzug der Inflation kaum noch etwas übrig bleibt. Viele Familien müssen jetzt schon zweimal überlegen, ob sie sich den nächsten Tankstopp oder Lebensmitteleinkauf überhaupt leisten können", gibt Haider zu bedenken.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001