Prix Veuve Clicquot 2008 geht an Christa Wagner

Wien (OTS) - Am 28. Mai 2008 wurde Christa Wagner, Geschäftsführerin/Gesellschafterin, JOSKO Fenster & Türen, als diesjährige Preisträgerin des "Prix Veuve Clicquot" für die Unternehmerin des Jahres gekürt. Die Verleihung fand in den Räumlichkeiten der Französischen Botschaft in Wien unter Teilnahme von ca. 180 hochrangigen Gästen und Laudatoren statt. Die 10-köpfige Jury aus Medien, Wirtschaft und Kultur hat aus dem Kreise der vier Finalistinnen die Gewinnerin gewählt, wobei neben der unternehmerischen Leistung vor allem Christa Wagner’s Engagement im Bereich "Corporate Social Responsibility" berücksichtigt wurde.

Die Gewinnerin des "Prix Veuve Clicquot" für die Unternehmerin des Jahres 2008

Die 47-jährige Geschäftsfrau Christa Wagner wurde von den Jurymitgliedern zur Preisträgerin des "Prix Veuve Clicquot" gewählt und für Ihre außerordentliche unternehmerische Leistung geehrt. Christa Wagner gründete nach ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung zusammen mit ihrem Vater 1980 das Start-Up Unternehmen Ekutherm, dessen volles Eigentum und alleinige Geschäftsführung sie 1983 übernahm. Das Unternehmen wurde kontinuierlich ausgebaut und verzeichnete mit der Entwicklung und Markteinführung eines eigenen Kunststofffenstersystems Zuwachsraten von jährlich ca. 30%. Im Jahr 2000 fusionierte das Unternehmen mit Josko Fenster & Türen, dessen Mehrheitseigentümerin seit 2007 Christa Wagner ist.

Christa Wagner’s Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility ist beachtlich: Neben der Unterstützung diverser Kultur- und Sportprojekte bringt sich Christa Wagner persönlich sehr stark bei den "Freunden der Caritas Oberösterreich" ein, deren unterstützendes Mitglied sie ist. Als Bezirksvorsitzende von "Frau in der Wirtschaft" Schärding ist sie in verschiedenen Frauennetzwerken aktiv. Im Bereich Umwelt setzt Christa Wagner durch die Errichtung eines eigenen Biomassekraftwerks in den Jahren 2007/2008, das durch eigene Holzabfälle betrieben wird, Maßstäbe. Es deckt ca. 1/3 des gesamten Strombedarfs und schont die Umwelt.

Die Finalistinnen

Alle Finalistinnen des Prix Veuve Clicquot 2008 gehen aus der Wahl als Siegerinnen hervor, da sie an der Spitze einzigartiger Unternehmen stehen, die sie erfolgreich führen. Durch Ihre herausragende unternehmerische Leistung haben sie sich für diesen Preis qualifiziert. Neben der Gewinnerin Christa Wagner konnten folgende Finalistinnen gefeiert werden:

  • Ingeborg Freudenthaler, Geschäftsführerin, Freudenthaler GmbH & Co KG
  • Ing. Mag. Margit Leidinger, Geschäftsführerin/Gesellschafterin, FINALIT Komplett-Steinpflege GmbH
  • Gertrude Schatzdorfer, Geschäftsführerin/Gesellschafterin, Schatzdorfer Gerätebau GmbH & Co. KG

Stilvolles Ambiente und prickelnde Champagnerfreuden

Die Räumlichkeiten der Französischen Botschaft am Schwarzenbergplatz boten einen stilvollen Rahmen für die Zeremonie, als die prunkvollen, traditionellen Räumlichkeiten des Palais in die modernen und unverkennbaren "yellow"-Töne der Champagnermarke getaucht wurden. Der Empfang wurde mit Veuve Clicquot Champagner begleitet. Um den besonderen Moment der Verkündung der Preisträgerin zu feiern, wurde im Anschluss an die Reden von BM Dr. Martin Bartenstein, Gastgeberin Marie-Françoise Viaux und Vorjahressiegerin Anja Frey mit Veuve Clicquot La Grande Dame, der Prestige-Cuvée des Champagnerhauses angestoßen.

Charity, Gesangsdarbietung & Prominentes Publikum

Um dem Motto Corporate Social Responsibility auch während der Verleihung des Prix Veuve Clicquot gerecht zu werden, wurde gegen Spenden zugunsten der Österreichischen Krebshilfe ein eigens angefertigtes Veuve-Clicquot Kunstwerk verlost. Es konnte ein Scheck über den Gesamtbetrag von EUR 1.500,- an die Österreichische Krebshilfe übergeben werden.

Als Überraschung des Abends bot Nicole Beutler eine tolle Live Performance und sang einige Titel aus Ihrem neuen Programm "Die Poesie des Chansons".

Neben den Laudatoren und Jurymitgliedern fanden sich viele prominente Gäste unter den Gratulanten. Bei prickelndem Veuve Clicquot Champagner unterhielten sich u.a.: Anwalt Dr. Manfred Ainedter, Fashion Designer Thang de Hoo, Simpl-Conférencier Ciro de Luca, Herausgeberin Eva Dichand, Nationalbibliothek Direktorin Johanna Rachinger, Sängerin Valerie Sajdik, Szenegastronom Oswald Schellmann, u.v.a.

Die hochkarätigen Jurymitglieder des diesjährigen Prix Veuve Clicquot waren: Nicole Beutler, Schauspielerin, Dr. Elisabeth Bleyleben-Koren, stellv. Vorstandsvorsitzende Erste Bank, Cécile Bonnefond, Präsidentin Veuve Clicquot Ponsardin, Mag. Bettina Glatz-Kremsner, Vorstandsmitglied Österreichische Lotterien, Euke Frank, Chefredakteurin WOMAN Magazin, Anja-Kristin Frey-Winkelbauer, General Manager LEXUS DIVISION Austria, Dr. Agnes Husslein-Arco, Direktorin Österreichische Galerie Belvedere, Janet Kath, Geschäftsführerin Interio Österreich, Dr. Bernhard Ramsauer, Generaldirektor und Vorsitzender des Vorstandes Sal. Oppenheim jr. & Cie. und Gabriela Spiegelfeld-Quester, Klub für Frauen.

Rückfragen & Kontakt:

Moët Hennessy Österreich
Tel.: 01/ 535 00 10 - 50
Andrea Novotny, Marketing & PR Manager
prix-veuve-clicquot@moet-hennessy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008