Klement: FPÖ fordert fairen Milchpreis für Bauern

Regierung ist jetzt am Zug, mit förderlichen Konzepten die heimische Milchwirtschaft vor dem Ruin zu bewahren

Wien (OTS) - In Bezug auf die angekündigte Einstellung der Milchlieferungen auch durch die österreichischen Milchbauern werde es jetzt ganz offensichtlich, wie sehr die beiden Regierungsparteien den Bauernstand ins Verderben gestürzt hätten, stellte heute der FPÖ-Landwirtschaftssprecher NAbg. DI Karlheinz Klement fest. "Die von der Regierung nicht verhinderte Abschaffung der Milchquote und die Treibjagd des Bauernbundes auf die Vertreter der IG-Milch, die sich für die Interessen der Bauern, für faire Preise und nachvollziehbare Lebensmittelkennzeichnung einsetzen, zeigt das deutlich. Jetzt ist die Situation eingetreten, dass die Bauern immer weniger für ihre Milch bekommen und es zeichnet sich kein Ende dieser Entwicklung ab", zeigte sich Klement alarmiert.

Der freiheitliche Landwirtschaftssprecher äußerte, dass es in Tagen wie diesen, wo es für die heimischen Milchbauern um die bloße Existenz gehe, drastisch zu erkennen sei, wie sehr Landwirtschaftsminister Pröll bisher versagt habe. Wie es bedauerlicherweise nicht anders zu erwarten gewesen sei, habe Pröll gezeigt, dass er nicht in der Lage sei, zu kämpfen und er habe schließlich einen Verrat an den Interessen der heimischen Landwirtschaft begangen. Es gebe keine förderlichen Konzepte, hielt Klement abschließend fest, um die Milchwirtschaft in Österreich vor dem Aussterben und dem Ruin zu retten und die Bundesregierung sei nicht in der Lage, Lösungsansätze zu bieten. Klement: "Die FPÖ fordert daher die Bundesregierung auf, dafür zu sorgen, dass der Handel einen fairen Milchpreis zahlt. Wir hoffen zudem, dass die Verantwortlichen in der Regierung nicht länger untätig bleiben und fordern die Bauern auf, sich durch gezielte Maßnahmen Gehör zu verschaffen. Die Unterstützung der FPÖ ist ihnen sicher."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007