Haider, Petzner, Koks und Nutten

LGF Passegger: "Ist der Ruf erst ruiniert, regiert es sich ganz ungeniert"

Klagenfurt (SP-KTN) - "Ist der Ruf erst ruiniert, regiert es sich ganz ungeniert": Aus dem Tollhausskandal in Spittal an der Drau offensichtlich nichts gelernt, haben Jörg Haider und sein geschäftsführender Parteiobmann Stefan Petzner, stellte am Donnerstag SPÖ-Landesgeschäftsführer Gerald Passegger fest. Hintergrund: Die Tageszeitung "Kurier" veröffentlichte heute Fotos, die den geschäftsführenden Parteiobmann und immerhin Vizeparteichef auf Bundesebene beim GTI-Treffen auf T-Shirt-Fühlung mit der männlichen GTI-Fan-Truppe "Koks und Nutten" zeigt.

Aber auch Haider gab in Reifnitz wieder einmal kräftig "Gummi, Gummi", fesch mit Jägermeister-Hut in Parteifarbe. Der Kult-Kräuterbitter war allerdings schon orange als Haider noch blau war. Und die Exekutive erfüllte mit Bravour ihre wichtigste mit Steuergeld bezahlte Aufgabe, nämlich Petzner und Haider gleich mehrmals vom anderen Ufer überzuschiffen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Martina Hornböck
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
martina.hornboeck@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003