EURO 2008 - Austro Control trifft Maßnahmen zur sicheren und effizienten Abwicklung des Flugverkehrs

Wien (OTS) - Die am 7. Juni beginnende EURO 08 stellt auch für Austro Control im Hinblick auf das zu erwartende Verkehrsaufkommen eine besondere Herausforderung dar.

Deutlich erhöhtes Verkehrsaufkommen während EURO erwartet
Es wird erwartet, dass der Flugverkehr im Vergleich zu einem "normalen" Juni, der bereits jetzt zu den verkehrsreichen Monaten gehört, insgesamt um rund 10 % zunehmen wird. Insbesondere an den Tagen der KO Runde wird in Wien mit einem Verkehrsaufkommen von bis zu 1.200 Maschinen gerechnet. Ein Wert, der bis jetzt noch nie erreicht wurde. Zum Vergleich: An Spitzentagen werden derzeit in Wien maximal 980 Flugbewegungen verzeichnet.
Austro Control hat für den Juni entsprechende Personalkapazitäten vorgesehen, um die zu erwartenden Verkehrsspitzen sicher und effizient abwickeln zu können.

Mit Verkehrsspitze wird am Finaltag gerechnet
Um den Verkehr möglichst genau abschätzen zu können, werden alle österreichischen Flughäfen während der EURO als fully coordinated Aerodromes geführt. Das heißt alle Flüge müssen vorab um Airport-Slots ansuchen. Die Zahl der Slots richtet sich nach den Kapazitäten der jeweiligen Flughäfen. Slotzuteilungen sind bis 48 Stunden vor Spielbeginn möglich.
Eine besondere Herausforderung wird mit Sicherheit der Finaltag am 29. Juni, weil dieses Wochenende aufgrund des Ferienbeginns in Ostösterreich ohnehin bereits zu den verkehrsreichsten zählt.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Heinz Sommerbauer
Tel.:+ 43(0)51703.9101
info@austrocontrol.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0002