Austro Control Bilanz 2007 - wieder deutliche Verkehrszunahme im österreichischen Luftraum

Wien (OTS) - Das Jahr 2007 war erneut von einer deutlichen Flugverkehrszunahme geprägt. Bei den Flugbewegungen wurde zum dritten Mal in Folge die Millionengrenze überschritten. Dieser positive Trend setzt sich auch im ersten Quartal 2008 fort.

2007 Verkehrssteigerung um 8,1 %
2007 wurde im österreichischen Luftraum ein Zuwachs von 8,1 % (1.167.645 IFR Movements) bei den Instrumentenflugbewegungen und knapp 7 % bei den Service Units verzeichnet. Am Flughafen Wien legten die Landungen mit 7,5 % am deutlichsten zu, gefolgt von Linz mit 7,2 %.

Positiver Trend setzt sich in den ersten Monaten 2008 fort
Die positive Entwicklung wurde im Zeitraum Jänner bis April 2008 fortgesetzt. Auf der Strecke lag der Verkehr mit + 7,6 % deutlich über dem europäischen Durchschnitt von 5,1 %. Bei den Airports lag Linz mit einer Zunahme von 13,1 % voran, in Wien wurde ein Plus von 11,7 % verzeichnet.

Optimierungsmaßnahmen werden fortgesetzt
Der bereits 2003/2004 begonnene Personalaufbau bei den Fluglotsen wird konsequent fortgesetzt. Die Ausbildung wird mit einer Maximalauslastung von 32 Trainees pro Jahr vorangetrieben. Bis 2009 ist eine weitere Erhöhung der Lotsenzahl im An- /Abflugbereich Wien um 6 % und im Überflugsbereich um 7 % vorgesehen.

Der Gesamtumsatz für 2007 belief sich auf EUR 216 Millionen (+ 6,5 %). Dazu zählen auch Leistungen an die Bundesministerien für Verkehr, Innovation und Technologie sowie für Landesverteidigung und sonstige Erlöse. Das EGT war mit EUR 0,1 Mio. zwar nur knapp positiv, aber mit außerordentlich hohen Personalkosten, insbesondere durch Überstunden zur Verkehrsbewältigung, und hohen zusätzlichen Rückstellungen zur Absicherung der Sozialverbindlichkeiten belastet.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Heinz Sommerbauer
Tel.: +42(0)51703.9101
info@austrocontrol.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0001