Grüne Wien präsentieren Konzept gegen Preissteigerung

Wien (OTS) - Am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz der Grünen Wien präsentierte GR Mag. Christoph Chorherr ein Konzept gegen "dramatische Preissteigerungen".

Laut Chorherr stünde in Wien eine deutliche Gaspreiserhöhung bevor. Er rechne mit zwei Teuerungswellen mit jeweils 15 Prozent. Die Durchsetzung von Energiepreissenkungen lägen allerdings nicht im politischen Einflussbereich. Ein Entkommen aus der Preisspirale sei nur über Energieeinsparungen möglich. In diesem Zusammenhang forderte Chorherr eine, in der Wiener Bauordnung vorgeschriebene, Sanierungspflicht für schlecht gedämmte Wohnhäuser. 42 Prozent aller WienerInnen würden mit Gas heizen und könnten so jährlich bis 1000 Euro einsparen, erklärte Chorherr. MieterInnen müssten eine Isolierung beim Hauseigentümer beantragen können, der auch die Kosten dafür, mit Unterstützung der Stadt Wien, tragen müsse. Ausnahmen, wenn die Dämmung technisch nicht umsetzbar wäre, könnte es geben, so die Grünen.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss)cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Tel.: 4000/81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012