Lembacher: Land Niederösterreich kümmert sich um seine Familien

Rechnungshof bestätigt Stärken der blau-gelben Kinderbetreuung

St. Pölten (NÖI) - "Nun hat auch der Rechungshof bestätigt, dass das Land Niederösterreich auf seine Kinderbetreuungseinrichtungen stolz sein kann", ist NÖ VP-Landtagsabgeordnete Marianne Lembacher über den jüngsten Bericht des Rechnungshofes erfreut. "Nicht nur die Bemühungen der Landesregierung auf die veränderten Bedürfnisse im Bereich Kinderbetreuung werden positiv erwähnt, vor allem die im Vergleich zu anderen Bundesländern kostengünstigen Elternbeiträge werden gelobt", so Lembacher.

"Auch in strukturschwachen Regionen gibt es kostengünstige Lösungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Als Beispiel ist hier das Modell der Tagesmütter/- väter zu erwähnen. Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass Niederösterreich das einzige Bundesland ist, in dem es einen Rechtsanspruch auf eine Betreuung bzw. Öffnung des Kindergartens auch am Nachmittag gibt, sobald Eltern von drei Kindern dies benötigen", so die Familiensprecherin.

Ein weiterer Punkt, der im Bericht lobend erwähnt wird, ist die intensive fachliche Auseinandersetzung und das hohe Maß an Verfolgung der pädagogischen Ziele, besonders bei Kindergartenkindern. "Außerdem verzeichnen die institutionellen Betreuungseinrichtungen in Niederösterreich trotz rückgängiger Geburtenzahlen einen Betreuungszuwachs, vor allem in Krippen, Horten und altersgemischten Gruppen", so Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001