Wiener Fördermodell 1+1: "Screening" startet am 2. Juni

Kindergartenkinder werden den ganzen Juni beobachtet

Wien (OTS) - Nach der vorgezogenen Schuleinschreibung startet am
2. Juni das Screening in den Wiener Kindergärten. Die KindergartenpädagogIn wird die Fähigkeiten der Kinder genau beobachten und sich - von den Kleinen unbemerkt - Notizen machen und feststellen, ob das Kind zusätzliche Förderung braucht, um fit für die Schule zu werden. Gezielt beobachtet werden die Bereiche Sprache, das soziale Verhalten, also der Umgang mit Gleichaltrigen und Erwachsenen, die körperliche Geschicklichkeit sowie das Wissen und Begreifen der Kinder. Im Anschluss an das Beobachtungsmonat erfahren die Eltern, was ihr Kind besonders gut kann und ob es in bestimmten Bereichen noch Unterstützung braucht. Falls ja, erhalten die Kleinen ab Herbst ein Jahr lang intensive Förderung im Kindergarten. All jene, die keinen Kindergarten besuchen, werden an einem Schnupper-Vormittag von KindergartenpädagogInnen beobachtet. Falls nötig bekommen sie ebenfalls ein Jahr lang - drei Mal pro Woche -kostenlose Unterstützung und Förderung in den Bereichen, wo sie noch Schwierigkeiten haben. Die Eltern müssen nur für die Materialkosten aufkommen.

Fördermodell 1+1: Stärken stärken und Schwächen schwächen

Das Screening in den Kindergärten ist die zweite Phase des Wiener Fördermodells 1+1. Danach folgt für jene, die Unterstützung brauchen, eine einjährige Förderung, die noch im Herbst startet. Im April 2009 folgt dann die Feststellung der Schulreife. Sollte das Kind dann noch weitere Förderung benötigen, um dem Unterricht folgen zu können, wird es ein weiteres Jahr in einer Vorschulklasse gefördert.

Weitere Informationen: www.kindergaerten.wien.at oder unter Tel: 277 55 55

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Claudia Trojer - Dornieden
MA 10 - Wiener Kindergärten
Tel.: 4000 / 90295
Mobiltel.: 0676 / 8118 90295
E-Mail: claudia.trojer-dornieden@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010