Finanzausschuß: BUCHER kritisiert Abbruch und Vertagung auf nächste Woche

"SPÖ und ÖVP stellen parteipolitische Eitelkeit vor die Existenznöte der Autofahrer"

Wien (OTS) - Scharfe Kritik am Abbruch des Finanzausschusses und
an der Vertagung auf nächste Woche übte heute BZÖ-Finanzsprecher Abg. Josef Bucher. "Das ist ein unwürdiges Schauspiel, das uns die beiden Regierungsparteien geboten haben. Hier werde einfach parteipolitische Eitelkeit vor die Existenznöte der Autofahrer gestellt. Den beiden Parteien geht es nicht um die Bekämpfung der Teuerungen bei den Spritpreisen, sondern lediglich um das antiquierte großkoalitionäre Rollenspiel mit gegenseitiger Aufrechnung von alten Konflikten. Diese Große Koalition kracht wie eine resche Kaisersemmel", so Bucher weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002