Wöginger unterstützt Schüssel-Initiative zur Einführung einer EU-weiten Spekulationssteuer

Wien (ÖVP-PK) - Bei einem Besuch des Baumkronenweges in Kopfing im oberösterreichischen Bezirk Schärding hat ÖVP-Klubobmann Dr. Wolfgang Schüssel gestern, Montag, den Startschuss für eine österreichische Initiative zur Einführung einer EU-weiten Transaktionsabgabe auf Spekulationsgeschäfte mit Erdöl und Nahrungsmittel gesetzt. "Das ist der richtige und notwendige Weg, um den ständig steigenden Spritpreisen zu begegnen, Preisstabilität zu erreichen und vor allem die vielen Pendler zu entlasten", erklärte ÖVP-Abgeordneter August Wöginger heute, Dienstag. ****

Wöginger, der als regionaler ÖAAB-Abgeordneter den Klubobmann bei seinem Besuch in Oberösterreich begleitete, ist überzeugt, dass der von Schüssel vorgeschlagene Weg der richtige ist. "Schüssel hat recht - die EU ist am Zug. Und es muss rasch gehandelt werden, um eine nachhaltige, wirksame Maßnahme zu finden, die die Menschen von den schwankenden, ständig steigenden Spritpreisen entlasten kann. Die EU-weite Spekulationssteuer, die Schüssel vorgeschlagen hat, wäre die richtige Maßnahme. Eine unterstützenswerte Initiative", hofft Wöginger auf viele Unterstützer des Schüssel-Vorschlages. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001