VP-Anger-Koch zu EURO 08: Öffis benutzen und hoffen!

Verkehrstechnische Vorbereitungen mehr als mangelhaft

Wien (OTS) - Erstaunt zeigte sich heute die Sportsprecherin der
ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, über die Aussagen von SP-Stadtrat Schicker in seiner Pressekonferenz zum EURO 08 Verkehrskonzept.

"Es ist verwunderlich, wie unvorbereitet sich die Wiener SPÖ-Stadtregierung 12 Tage vor Beginn der EURO zeigt. Erst heute wurden Zahlen präsentiert, mit wie vielen BesucherInnen man rechnet. Diese Zahlen beweisen wieder einmal, dass die bisher vorgelegten Zahlen nicht realistisch waren. So werden alleine aus Kroatien 30.000 Gäste erwartet. Hinsichtlich der Gäste aus Deutschland und Polen gibt man sich noch immer geheimnisvoll, rechnet aber damit, dass aus diesen beiden Ländern noch mehr Fans anreisen werden als bisher angenommen", so Anger-Koch.

"Damit steht fest, dass das Hanappi-Stadion viel früher als angekündigt - nämlich schon am ersten Spieltag - zur Fanzone werden wird. Bis dato fehlt aber ein Verdichtungskonzept der S-Bahn Strecke Westbahnhof - Hütteldorf. Die Aufforderung von Stadtrat Schicker, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, erscheint daher als blanker Hohn. Die Vorbereitung ist mehr als mangelhaft", warnt Anger-Koch vor eine Verkehrskollaps rund um des Hanappi-Stadion.

"Es ist höchste Zeit, dass die SPÖ-Stadtregierung aufwacht. Die EURO ist das größte Sportereignis, dass jemals in Österreich stattgefunden hat. Die Chance scheint an Wien vorüberzugehen. Wir werden darauf achten, dass dem nicht so ist. Denn wenn es um die EURO geht, gibt es für die ÖVP Wien keine Kompromisse", so Anger-Koch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002