Kalina: Glaubt Missethon wirklich noch an das Gegengeschäfts-Märchen?

ÖVP für jeden Euro verantwortlich, der für Eurofighter ausgegeben wird

Wien (SK) - "Norbert Darabos hat den Steuerzahlern 370 Millionen Euro erspart. Dieses Faktum kann Kollege Missethon nicht wegdiskutieren", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Wenn Missethon heute wieder beklage, wie viele Wohltaten der Republik durch diese Einsparungen entgingen, müsse man die Frage stellen: "Glaubt Hannes Missethon wirklich noch an das Gegengeschäfts-Märchen?" ****

"Nirgendwo wird so viel gelogen, wie bei Beerdigungen und Gegengeschäften. Das hat schon Aloysius Rauen, Chef von Eurofighter bestätigt. Hannes Missethons Luftrechnungen mit den Luft-Gegengeschäften bringt den Menschen in Österreich also überhaupt nichts", erklärte Kalina. Würde der ÖVP-Generalsekretär selbst glauben, was er vorrechnet, sollte er sich doch die Frage stellen, was die Stückzahlreduzierung, die die ÖVP im Jahr 2002 vorgenommen hat - von 24 auf 18 Stück - gekostet hätte. "Die SPÖ spart den Steuerzahlern ganz reales Geld, das ganz real für wichtige Anliegen verwendet werden kann. Mehr Geld für die Bildung, mehr Geld für den Arbeitsmarkt, mehr Geld für die Gesundheit, mehr Geld für die kleinen Einkommen - reale Ergebnisse statt nicht existenter Gegengeschäfte." (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003