Schulpartner: "Wir wissen, was die Schule wirklich braucht!"

"SchulPARTNERgipfel als erster Schritt zur Verbesserung"

Wien, 20. Mai 2008 (OTS) - Die Österreichische Schülerunion lud heute Vormittag zum "SchulPARTNERgipfel" in den Parlamentsklub der Grünen. Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, Lehrinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler diskutierten über aktuelle Themen der Bildungspolitik und formulierten Forderungen zur Verbesserung und Weiterentwicklung. ****

"Bildungsstandards sind uns wichtig, um einerseits die Leistung der Schülerinnen und Schüler abzufragen und somit ein geeignetes Fördermodell zu entwickeln und andererseits einen kontinuierlichen und nachhaltigen Qualitätssteigerungsprozess zu gewährleisten", so Martina Kaufmann, Bundesobfrau der Schülerunion.

"Die Schulpartner sind sich in vielen Punkten einig. Nun liegt es an Bildungsministerin Schmied, unseren Forderungen endlich Gehör zu schenken", fordert Bundesschulsprecher Martin Schneider. "Leider hat sie es auch diesmal nicht für nötig empfunden, unserer Einladung zur gemeinsamen Ideenfindung Folge zu leisten", bedauert Schneider.

Die Schulpartner sind sich einig, dass eine Reform der Matura nur unter bestimmten Voraussetzungen von statten gehen kann. Eine reine Zentralmatura, die keine Rücksicht auf die verschiedenen Schwerpunkte der jeweiligen Ausbildungswege nimmt, vernachlässigt jede Form der Individualität und rückt die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler in den Hintergrund. Um eine Vergleichbarkeit zwischen den einzelnen Schulen herzustellen und das Niveau der Reifeprüfung zu erhalten und in Folge zu erhöhen, ist es durchaus zu befürworten, Teile der Reifeprüfung österreichweit für den jeweiligen Schultyp festzulegen.

Die Schulpartner sprechen sich ebenso dafür aus, im Oberstufenbereich die Wahlmöglichkeit zwischen Ethikunterricht und dem jeweiligen konfessionellen Religionsunterricht zu schaffen. Bereits bei zahlreichen Schulversuchen wurde dieses Modell getestet und positiv rückgemeldet.

Rückfragen & Kontakt:

Martina Kaufmann
Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion
Tel.: 0676/888 75 100
martina.kaufmann@schuelerunion.at
www.schuelerunion.at

Martin Schneider
Bundesschulsprecher
Tel.: 0676/888 75 777
mailto: martin.schneider@bsv.at
www.bsv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVN0002