Kärnten baut seine Flugverbindungen aus

LH Haider setzt auf Ryanair für Linie Klagenfurt - Frankfurt bzw. Stockholm - Große Marktchancen für Kärntens Tourismus

Klagenfurt (LPD) - Touristisch wichtige Länder wie Schweden und
die Benelux-Staaten sollen durch den Low Cost-Carrier Ryanair an Kärnten angebunden und damit für den Tourismus neue Marktchancen genützt werden. Landeshauptmann Jörg Haider hat heute, Dienstag, im Anschluss an die Regierungssitzung mitgeteilt, dass er den Ausbau von Flugverbindungen, insbesondere nach Frankfurt-Hahn sowie nach Stockholm vorantreiben werde. Zwar gebe es dafür keinen Beschluss der Landesregierung, aber als Finanzreferent und Eigentümervertreter des Flughafens werde er eine Möglichkeit zur Realisierung finden.

Geplant ist, dass die Ryanair-Verbindung ab Herbst/Winter 2008/2009 die Strecke Klagenfurt-Hahn viermal wöchentlich ganzjährig bedient. Die Strecke Klagenfurt - Stockholm/Skavsta soll jeweils im Winterflugplan von Dezember bis April einmal wöchentlich geflogen werden. Beide Verbindungen sind für einen Zeitraum von fünf Jahren vorgesehen.

Flughafendirektor Johannes Gatterer werde die notwendigen Verhandlungen mit der Ryanair führen, sagte Haider. Low Cost-Carrier seien die Zukunft, daher könne man hier nicht zuwarten, sondern müsse die Chancen auf neue Märkte rasch nützen, sagte der Landeshauptmann. Grünes Licht für diese Initiative gebe es auch von Seiten der Landesholding sowie vom Beiratsvorsitzenden Professor Joachim Bodenhöfer. Heuer würde ein Betrag in Höhe von 194.000 Euro für das Land anfallen. Auch der Klagenfurter Stadtsenat habe seine Mitfinanzierung in derselben Höhe bereits fixiert. Gerade die Verbindung nach Frankfurt sei immer wieder von der Wirtschaft eingefordert worden, nun werde er dafür sorgen, dass sie rasch in die Tat umgesetzt werde, sagte der Landeshauptmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002