10 Jahre - 750.000 Euro: Das 10-jährige Jubiläum des "Colony Charity Cup" brachte ein Rekordergebnis

Wien (OTS) - Am 17. Mai fand zum 10. Mal im Colony Club Gutenhof / Himberg der Colony Charity Cup zugunsten der Krebshilfe statt. Miriam Ainedter, die ehrenamtliche Organisatorin, schaffte wieder einmal das Unmögliche. Das mit Abstand größte Golf-Charity Österreichs verdient Anerkennung und Dank. Rund 500 Teilnehmer und Sponsoren erspielten ein Rekordergebnis von Euro 125.200 Reinerlös (!) für die Krebshilfe. In einer bewegenden Rede kündigte Miriam Ainedter ihren Abschied vom Colony Charity Cup an, um sich zukünftig anderen Projekten und noch verstärkter der Krebshilfe zu widmen.

Pünktlich um 10.30 Uhr ertönte der Kanonenstart und Prominente und Sponsoren traten bei hochsommerlichen Temperaturen auf 36 Löchern zum Kampf gegen sich selbst an. Brutto-Sieger bei den Herren: Philipp Felsinger, bei den Damen Regine Meyer zu Starten.

Nach dem Spiel erwartete die Teilnehmer eine Wein- und Sektverkostung von Leo Hillinger und dem Weingut Erich & Walter Polz. Das Gala-Menü wurde auch heuer wieder in bewährter kulinarischer Qualität von Pino Barbieri und Peter Schautzer ausgerichtet.

Heiß umjubelt und ehrenamtlich bei der Sache: Alex Kristan, der heuer zum vierten Mal die Moderation des Abends und erstmals gemeinsam mit Marion Petric übernahm, erntete tosenden Applaus. Kristan hatte sich für die Krebshilfe-Sponsoren wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht. In einer sensationellen "Wirtschafts-Comedy" bedankte er sich bei den Krebshilfe-Sponsoren in der für ihn so bekannten Stimmenimitation.

Besonderes Engagement zeigte auch Rainer Schönfelder: Nicht nur am Green, sondern auch in einer bewegenden Rede, in der er sich bei der Krebshilfe für die wertvolle Arbeit und Unterstützung für Krebs-Patienten bedankte.

Wie jedes Jahr wurden den Gästen hochkarätige Tombola-Preise geboten. Der Hauptpreis der Tombola, ein Toyota Aygo wurde auch heuer wieder von Jürgen Keusch, Toyota Keusch gespendet, das ab sofort von Prof. Harald Hertz gesteuert wird.

Miriam Ainedter staunte nicht schlecht, als ihr Mann, Dr. Manfred Ainedter und Golfclub-Präsident DI Christian Höfer ein Ständchen á la Rainhard Fendrich für sie sangen "Danke Dir Miriam" frei nach "I am from Austria". Krebshilfe-Präsident Paul Sevelda und Krebshilfe-GF Doris Kiefhaber überreichten ihr den symbolischen Scheck über sagenhafte 750.000 Euro, die Miriam Ainedter in 10 Jahren ehrenamtlich auf die Beine stellte! Mit einem ganz besonderen Geschenk bedankte sich die Krebshilfe dafür bei ihr: 750.000 Swarovski-Crystals (für jeden eingespielten Euro ein Crystal) verarbeitet zu einer alles umstrahlenden Lampe.

Unter den Gästen: die Hausherren Mag. Eva-Maria und DI. Christian Höfer, Eva Steiner, Rainer Schönfelder, Andrea Fendrich, Serge Falck, Daniela Zeller, Dr. Manfred Ainedter, Dr. René Alfons Haiden, KR Karl Fürnkranz, LAbg Mag. Klaus Schneeberger, LHStv. Ernest Gabmann, Karl Sevelda, Dr. Günther Wawrowsky, Angelika Kresch, Hans Geist u.v.m.

Ein großes Dankeschön der Krebshilfe geht an die "Los Gitanos", die unentgeltlich die Gäste mit heißen Rhythmen verwöhnten und großen Applaus erhielten. Ebenfalls danke auch an Peter Rössler, der seine Planters Bar zugunsten der Krebshilfe zur Verfügung stellte, und an Lysander Oerlemans, Moet Hennessy, der sie auffüllte.

Rückfragen & Kontakt:

und Fotos bei:
Mag. Martina Löwe - Kommunikationsfachfrau
Wolfengasse 4/9, 1010 Wien
Tel. 01-7966450-50 oder 069914500603
loewe@kommunikationsfachfrau.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006