"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Kein Tiroler Saubermann" (Von Peter Nindler)

Dinkhauser ist seit Jahren Teil des politischen Systems in Tirol - Ausgabe vom 20. Mai 2008

Innsbruck (OTS) - Wer austeilt, muss auch einstecken. Vor allem in Wahlkämpfen gilt diese Lebensweisheit. Fritz Dinkhauser wird jetzt mit dieser Realität konfrontiert. Sie ist unangenehm, doch Teil des politischen Geschäfts, auf dessen Parkett er sich nicht erst seit gestern bewegt. In der Person des ehemaligen Arbeiterkammerchefs liegt viel Widerspruch - im Guten wie im Schlechten. Unkonventionell prangert er berechtigte Missstände im Land an, doch gleichzeitig bediente er sich jahrelang seiner eigenen Seilschaften. Er führte die AK an die Servicespitze, doch gleichzeitig war er gegen Kritik immun. Er prangert den Beratervertrag von Ex-LR Konrad Streiter in der Tiwag an - der natürlich anzuprangern ist -, und bedient sich selbst eines eigenen Konsulenten für den unseligen Rechtsstreit gegen Ex-Kammerdirektor Hirner. Im Alleingang griff Dinkhauser auf AK-Rücklagen zurück, um gegen Hirner zu prozessieren. 90.000 Euro an Kosten sind bisher angefallen. Ausgang des Prozesses? Ungewiss! Der Offenheit setzte der Bürgerforumschef dort Grenzen, wo unangenehme Fragen gestellt wurden. So gesehen ist Dinkhauser schon längst Teil des politischen Systems in Tirol. Das Dinkhauser'sche AK-System ist das eine, Sachverhaltsdarstellungen an die Staatsanwaltschaft von Erzfeinden Dinkhausers das andere. Dass ausgerechnet SP-Manager Meinhard Eiter diese genüsslich verbreitet und Dinkhauser quasi schon unter Voranklage stellt, fällt in die Kategorie politische Schlammschlacht von politischen Trittbrettfahrern. Das hat sich Dinkhauser wirklich nicht verdient. Letztlich verstellt diese Vorgangsweise die Sicht darauf, wo Dinkhauser wirklich gerne austeilt und ungern einsteckt; weil er selbst im Glashaus sitzt.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001