Altair veröffentlicht HyperWorks 9.0 und bietet Ingenieuren Zugang zu neuen Solvertechnologien und dem Global Grid

Troy, Michigan (ots/PRNewswire) - - Neuste Version der Altair Simulationsplattform bietet bedarfsgerechten Zugriff auf ISV Applikationen und ein mehrprozessortaugliches Lizenzierungsmodell

Altair Engineering, eines der führenden Unternehmen im Bereich Technologie und Services, das die Innovationskraft und Entscheidungskompetenz seiner Kunden stärkt, gibt heute die Veröffentlichung von Altair HyperWorks 9.0, der neusten Version seiner integrierten, populären Computer Aided Engineering (CAE) Softwaresuite bekannt.

HyperWorks ist eine unternehmensweite Simulationsplattform die Product Lifecycle Management (PLM) Prozesse unterstützt und die führende simulationsgesteuerte Lösung für Produktentwicklung, welche in allen grossen Unternehmen der Welt eingesetzt wird.

"Im letzen Jahrzehnt hat sich Altair HyperWorks zur beliebtesten Simulationsplattform bei den weltweiten herstellenden Unternehmen entwickelt", sagt James R. Scapa, Präsident und CEO, Altair. "Durch die Weiterentwicklungen in der Simulationstechnologie, einem nutzwertgetriebenem Geschäftsmodell und einem hervorragenden Kundensupport erobert HyperWorks mit einem durchschnittlichen Wachstum von mehr als 25% in den letzten fünf Jahren, auch weiterhin den CAE Markt."

Zugang zum Grid und neues ISV Partnerprogramm

Die Version HyperWorks 9.0 ist die erste Simulationslösung im Engineering Bereich die Grid Computing Management Werkzeuge eng mit rechenintensiven CAE Softwareanwendungen koppelt. Die HyperWorks 9.0 Kunden können nun ohne zusätzliche Kosten aus dem bereits vorhandenen Unit-Pool ungenutzte Units verwenden, um direkt auf Altairs populäres PBS GridWorks, der bedarfsorientierten Grid Computing Technologiesuite, zuzugreifen. Dieses bekannte Lizenzierungsmodell ermöglicht Unternehmen einen besseren Zugriff auf ihre globale Rechner-Infrastruktur, den Durchsatz von Simulationsläufen zu erhöhen und somit die Nutzung ihrer Hardware- und Softwareressourcen zu maximieren.

Darüber hinaus weitet HyperWorks 9.0 sein patentiertes Geschäftsmodell auf Drittanbieter aus, um darunter nun auch bedarfsgerecht Applikationen des Partner Solutions Netzwerkes anzubieten. Teilnehmende Partner und die formale Einführung des Altair Partner Solution Programms werden 21. Mai 2008 bekannt gegeben.

Die Solver Technologie der nächsten Generation und das neue mehrprozessortaugliche Lizenzierungsmodell

Mit der Veröffentlichung von HyperWorks 9.0 hat Altair alle seine linearen und nichtlinearen Finite Elemente Solver zu einer einzigen Solveranwendung zusammengefasst. RADIOSS 9.0 bietet nun eine robuste Lösung für die Simulation von linearer Statik und Dynamik, nichtlinearer transienter Dynamik und Fluid-Struktur Interaktion. Diese Zusammenfassung und Integration bedeutet für RADIOSS ein Alleinstellungsmerkmal im CAE Markt und steigert weiter den Wert von HyperWorks. Aus Anwenderperspektive vereinfacht RADIOSS 9.0 multi-disziplinäre Analysen und den Datenaustausch zwischen den Analysearten. Die Geschäftsvorteile umfassen niedrigere Softwarelizenzierungskosten und eine vereinfachte IT Administration.

"Die Einführung von Clustern und Mehrprozessor-Berechnungsumgebungen erfordert neue, bezahlbare Lizenzierungsmodelle", sagt Jeffrey M. Brennan, Vize Präsident der Altair HyperWorks Abteilung. "Unser Unit-basiertes Lizenzierungsmodell - schon jetzt ein deutliches Unterscheidungsmerkmal am Markt - wurde weiter ausgebaut, um Firmen durch ein aggressives Preismodell die Vorteile unserer Solver in Mehrprozessor-Umgebungen voll zugänglich zu machen."

Erweiterte Kompatibilität und Integration von Microsoft Office

Die offene Systemarchitektur der HyperWorks Plattform erlaubt es Ingenieuren nahtlos mit beliebigen CAD Lösungen, beliebigen Solvern und mit jeder gewünschten Pre- und Postprozessor Umgebung zu arbeiten. Die Version 9.0 erweitert diese Kompatibilität noch einmal um Microsoft Office und trägt damit zur firmeninternen Zusammenarbeit und der gemeinsamen Nutzung von Informationen bei. Diese direkte Integration bietet nicht nur eine Effizienzverbesserung hinsichtlich der Berichterstellung, sondern unterstützt ebenso Robustheitsuntersuchungen durch eine direkte Integration von Microsoft Excel in HyperStudy, Altairs Lösung zu Designstudien. Die Postprozessing Anwendungen von HyperGraph und HyperView können nun ebenso direkt in Office Anwendungen exportieren.

Neue Fähigkeiten und Funktionen

"Dieses Release bringt wichtige Weiterentwicklungen auf vielen verschiedenen Ebenen", sagt Dr. Uwe Schramm, Vize Präsident Produkt Technologie, Altair. "Um mit der Bedienoberfläche eine schnelle Akzeptanz bei neuen Anwendern sowie eine kürzere Lernphase bei der unternehmensweiten Systemeinführung zu erreichen, wurden substanzielle Anstrengungen unternommen. Ausserdem wurden industriespezifische Weiterentwicklungen in alle Kernprodukte wie HyperMesh, HyperView und OptiStruct eingearbeitet, insbesondere für unseren schnell wachsenden Kreis von Anwendern im Bereich der Luft-und Raumfahrt."

Weiterentwicklungen bei Modellierung und Visualisierung beinhalten: - Verbesserte "Windows-artige" grafische Benutzeroberfläche (GUI) - HyperCrash: Ein neuer Crash Preprozessor für die Automobilindustrie - Neue und schnelle Möglichkeiten zur Hexaedervernetzung - "Shrink-wrap" Vernetzung zur schnelleren Erzeugung grosser Volumenmodelle Weiterentwicklungen bei Optimierung und Datenmanagement beinhalten: - Schnelle Optimierung von Mehrkörpersystemen - Free Shape Optimierung unter Berücksichtigung von Fertigungsrestriktionen - Free Size Optimierung von Verbundwerkstoffen - Automatisierung von Modellassemblierung, Batch Meshing und Performance Datenmanagement

Eine komplette Auflistung aller neuen Produkte und Funktionalitäten von 9.0 finden Sie unter:
www.altairhyperworks.com/hw9.

Die weltweite Auslieferung von HyperWorks 9.0 hat begonnen und bestehende Kunden können die neue Version und die Release Notes im Altair Client Center unter www.altairhyperworks.com herunterladen.

Weitere Informationen zum HyperWorks 9.0 Release, Trainingsplänen, regionale Einführungsveranstaltungen und zur Anfrage einer HyperWorks 9.0 Vorführung finden Sie unter:
www.altairhyperworks.com/hw9.

Über HyperWorks

Aufbauend auf der Grundlage von Optimierung, Datenmanagement und Prozessautomatisierung, ist HyperWorks eine unternehmensweite Softwareplattform zur schnellen Designuntersuchung und Entscheidungsfindung. Als eine der umfassendsten CAE Lösungen am Markt bietet HyperWorks integrierte Best-in-Class Werkzeuge für Modellierung, Analyse, Optimierung, Visualisierung, Reporting und Datenmanagement. Durch ein revolutionäres "pay-for-use" Unit-basiertes Geschäftsmodell bietet HyperWorks im Vergleich zu anderen Softwarelizenzierungsmodellen einen gesteigerten Nutzwert und mehr Flexibilität. Einer Philosophie der offenen Architektur verschrieben, führt Altair die Industrie mit der höchsten Kompatibilität zu kommerziellen CAD und CAE Lösungen, an. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altairhyperworks.com.

Über Altair Engineering

Altair Engineering stärkt die Innovationskraft und Entscheidungskompetenz seiner Kunden durch Technologien, die die Analyse, die Verwaltung und die Visualisierung von Produkt- und Unternehmensinformationen optimieren. Altair ist ein nicht börsennotiertes Unternehmen mit weltweit mehr als 1400 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist mit Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa und im asiatisch/pazifischen Raum vertreten. Mit über 20 Jahren Erfahrung in unternehmensweiter Analyse, Produktentwicklung und hochentwickelter Berechnung, liefert Altair seinen Kunden in zahlreichen Industriezweigen entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mehr Informationen finden Sie auf der Website von Altair unter www.altair.de.

Web site: http://www.altair.com
http://www.altairhyperworks.com/hw9
http://www.altairhyperworks.com

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Albrecht, Altair Engineering GmbH, +49-(0)-7031-6208-175,
albrecht@altair.de, or Evelyn Gebhardt, Blue Gecko Marketing GmbH,
+49-6421-9684351, gebhardt@bluegecko-marketing.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0015